Schweppes

Getränkemarke vermeldet Rekordausstoß

Schweppes-Getränke sind für Longdrinks beliebt.
Krombacher
Schweppes-Getränke sind für Longdrinks beliebt.

So viel wie nie zuvor: Die Marke Schweppes der Krombacher Gruppe vermeldet den höchsten Ausstoß in ihrer Geschichte. Im Juni 2018 wurden 130.000 hl der Bitterlimonaden produziert. Damit baue man die Marktführerschaft in Handel und Gastronomie deutlich aus, hieß es in einer Mitteilung.

Die Schweppes Classics, besonders die beiden Tonics – Schweppes Indian und Dry Tonic Water – seien vielerorts die Tonics der Wahl. Das Dry Tonic Water kommt in der Gastronomie vor allem beim Gin Tonic-Mixen zum Einsatz. Der anhaltende Hype um den Longdrink sorgt im Allgemeinen für eine positive Entwicklung des Bitterlimonadensegments.

Größter Beliebtheit erfreut sich laut Unternehmen das fruchtige Schweppes Russian Wild Berry. Weiterhin positiv entwickeln sich die sogenannten „Schweppes Premium Mixer“, eine eigenständige Range mit vier hochwertigen Tonic Sorten.

Media-Kampagne und neue Range

Schweppes will den Erfolgskurs fortsetzen. Hierzu dient vor allem die weitere Ausweitung der neuen Kampagne „Original bleibt Original – Pur & im Mix“ auf allen relevanten Mediakanälen. Darüber hinaus lanciert Schweppes die neue, zuckerfreie Range „Zero“ in den Sorten Original Bitter Lemon Zero und Indian Tonic Water Zero mit dem Ziel, neue Verbraucher für die Marke gewinnen.

Auch mit der Performance der weiteren Softdrinks ist man bei Krombacher offenbar zufrieden: Orangina konnte sich im Markt gut behaupten und startet mit der neuen Kampagne „Dreh's doch mal um“ und einem neuen 0,5 l Einweggebinde in der typischen Oranginaflaschenform in die Sommersaison. Dr Pepper, die US-Kultmarke, konnte die Wachstumsdynamik weiter fortsetzen. Hier waren insbesondere die Sorten Dr Pepper Cherry und Dr Pepper Energy die Wachstumstreiber.

stats