Service-Bund

Mitglied im Deutschen Kaffeeverband


Die Heißgetränkemarke Sourcer soll bekannter werden.
Service-Bund
Die Heißgetränkemarke Sourcer soll bekannter werden.

Seit April 2018 gehört der Service-Bund dem Deutschen Kaffeeverband an. Über die Zusammenarbeit will der Systemlieferant seine Heißgetränkemarke Sourcer besser im Markt platzieren.

Der Kaffeeverband zählt mehr als 220 Mitglieder, darunter Kaffeehändler, Röstereien sowie Röstmaschinenhersteller und Nachhaltigkeitsorganisationen. Mit diesen Playern im Heißgetränkemarkt möchte sich Service-Bund nun besser vernetzen.

Markenstrategie intensiviert

Für den Bereich Heißgetränke bietet die Service-Bund-Marke Sourcer ein umfassendes Konzept. Dazu zählen hochwertige Kaffeespezialitäten aus Bio-Anbau, Premium-Kaffeemaschinen sowie eine umfangreiche Geschirrauswahl. Zudem umfasst das Konzept ein breites Schulungsangebot.
„Von der Mitgliedschaft erhoffen wir uns ein noch besseres Networking innerhalb der Branche, die neuesten Informationen zum Kaffeemarkt, zu Trends und Verbraucherstudien.“
Tamara Kreiling, Service-Bund

Eigenmarkenstrategie

Service-Bund setzt als Lieferpartner der Gastro-Branche bereits seit den 1970er Jahren auf Eigenmarkenkonzepte. Der Dienstleister vereint mehr als 30 Gesellschaften aus ganz Deutschland unter seinem Dach.



stats