Tork

Startschuss für Recycling-System

Tork stellt auf der Intergastra den Tork PaperCircle, das weltweit erste Recyclingsystem für Papierhandtücher, vor.
Tork
Tork stellt auf der Intergastra den Tork PaperCircle, das weltweit erste Recyclingsystem für Papierhandtücher, vor.

Auf der Intergastra 2020 in Stuttgart präsentiert die Hygienemarke Tork vom 15. bis zum 19. Februar Produktneuheiten und Innovationen für Gastronomen und Hoteliers. Darunter auch das nach Angaben des Unternehmens weltweit erste Recyclingsystem für Papierhandtücher: Tork PaperCircle.

„Kunden erwarten von Betrieben ein vollkommen positives Erlebnis – das schließt auch ein gutes Gewissen gegenüber der Umwelt ein“, heißt es seitens der Entwickler. Um das Recycling von Papierhandtüchern zu ermöglichen, hat das Unternehmen Essity, zu dem die Marke Tork gehört, das nach eigener Aussage weltweit erste Recyclingsystem für Papierhandtücher entwickelt: Beim Tork PaperCircle werden benutzte Papierhandtücher gesammelt und im Essity Werk zu neuen Hygieneprodukten verarbeitet. Nach erfolgreicher Pilotphase ist dieser innovative Recyclingservice nun auch auf dem deutschen Markt erhältlich.
 

Xpressnap Fit für kleine Betriebe

Ins Rampenlicht will Tork auf der Internorga zudem die Erweiterung der Xpressnap Serviettenspenderlinie stellen: Der neue Xpressnap Fit ist seit Jahresbeginn erhältlich. Er ist besonders material- und platzsparend, was ihn speziell für kleine Restaurants und Quick Serve Gastronomiebetriebe interessant mache. Dadurch, dass immer nur eine Serviette ausgegeben wird, kann auch der Xpressnap Fit einen Beitrag dazu leisten, Abfall-, Verbrauchsmengen und letztendlich Kosten zu reduzieren.
 
Über Tork
Die Marke Tork umfasst eine vollständige Palette von Produkten und Dienstleistungen rund um Hygiene und Reinigung für das Gastgewerbe, lebensmittelverarbeitende Betriebe, das Gesundheitswesen, Büros, Schulen und den Industriesektor. Dazu gehören Spender, Papierhandtücher, Toilettenpapier, Seife, Servietten sowie Wischtücher für Industrie und Gastgewerbe. Tork ist eine globale Marke von Essity und ein zuverlässiger Partner für Kunden in mehr als 90 Ländern.
Essity vertreibt seine Produkte und Lösungen in rund 150 Ländern unter vielen starken Marken, darunter die Weltmarktführer TENA und Tork, aber auch bekannte Marken wie Jobst, Leukoplast, Libero, Libresse, Lotus, Nosotras, Saba, Tempo, Vinda und Zewa. Essity beschäftigt rund 47.000 Mitarbeiter weltweit. Der Umsatz im Jahr 2018 betrug 11,6 Mrd. Euro. Essity hat seinen Hauptsitz in Stockholm, Schweden, und ist an der NASDAQ Stockholm notiert.
Deutschland ist mit 1,28 Mrd. EUR (2018) der umsatzstärkste Markt von Essity in Europa. Das Unternehmen ist hier in den Geschäftsbereichen Hygienepapiere, Professionelle Hygiene und Körperpflege tätig. Neben den Verwaltungsstandorten in Hamburg, Mannheim und München-Ismaning gibt es Produktionsstätten in Emmerich, Hamburg, Mainz-Kostheim, Mannheim, Neuss und Witzenhausen mit einer Belegschaft von insgesamt rund 4.500 Mitarbeitern.

BessereRatings auf Bewertungsportalen

Um Gastonomen dabei zu unterstützen, die Gästezufriedenheit zu steigern und bessere Bewertungen zu generieren, hat Tork die Content-Plattform „Greifen Sie nach den Sternen“ ins Leben gerufen. Restaurantmanager und Eigentümer finden hier Inspirationen und nützliches Branchenwissen für das Alltagsgeschäft, ebenso wie Trendberichte und praktische Produktempfehlungen, z.B. Vorschläge für einen nachhaltigeren Geschäftsbetrieb oder wie sich Hygienemaßnahmen sehr einfach in den hektischen Küchenalltag integrieren lassen ohne Arbeitsabläufe zu behindern.
 
 
Fachbesucher finden den Tork-Stand (4E48) auf der Intergastra 2020 in Halle 4.

stats