Transgourmet / BVL

Nachhaltigkeitspreis für Logistik

v.l.n.r.: Sven Sauerwein, Leitung Zentralbereich Logistik Services Transgourmet, Melanie Prengel, Leitung Nachhaltigkeit Transgourmet, Prof. Thomas Wimmer, Vorstandsvorsitzender der BVL Deutschland
transgourmet
v.l.n.r.: Sven Sauerwein, Leitung Zentralbereich Logistik Services Transgourmet, Melanie Prengel, Leitung Nachhaltigkeit Transgourmet, Prof. Thomas Wimmer, Vorstandsvorsitzender der BVL Deutschland

Transgourmet erhält den Nachhaltigkeitspreis Logistik der Bundesvereinigung Logistik (BVL) Österreich und Deutschland. Insbesondere die ganzheitliche Strategie des Abhol- und Belieferungsgroßhändlers überzeugte die Fachjury. Die Preisverleihung fand im Rahmen des online durchgeführten Deutschen Logistik-Kongresses am 22. Oktober in Berlin statt.

„Ökonomische Ziele, Aspekte der ökologischen Nachhaltigkeit und soziale Belange werden bei Transgourmet konsequent im Auge behalten und in ausgewogener Weise optimiert“, so Prof. Thomas Wimmer, Vorstandsvorsitzender der BVL Deutschland.

Bereits seit 2013 integriert Transgourmet mit einem eigenen Nachhaltigkeitsmanagement ökologische und soziale Ziele in alle Prozesse und Unternehmensbereiche: vom Energiemanagement über die Ausweitung des Angebots an biologischen Lebensmitteln bis hin zur Schulung zu nachhaltigen Themen. Auch in der Logistik investiert Transgourmet systematisch in die Nachhaltigkeit. So unterstützt das Unternehmen dort, wo ökologisch sinnvolle Lösungen noch nicht flächendeckend verfügbar sind, auch als „first mover“ deren Entwicklung. Zum Beispiel bei der Umrüstung der Lkw auf umweltfreundliche elektrische Kälteaggregate; sie gelten in der Branche inzwischen als Standard. „Unsere Logistik ist innerhalb unserer Nachhaltigkeitsstrategie ein zentrales Handlungsfeld“, erläutert Thomas Wallrabenstein, Leitung Services Transgourmet CEE von Transgourmet Deutschland. „Denn mit unserer rund 900 Fahrzeuge umfassenden Lkw-Flotte nutzen wir systematisch einen großen Hebel für positive Veränderungseffekte.“ 

Strategische Nachhaltigkeitssäulen

Aktuell arbeitet Transgourmet Deutschland gemeinsam mit dem Mutterkonzern Coop an neuen, weitergehenden Zielen. Sie betreffen jede der drei strategischen Nachhaltigkeitssäulen „Verantwortungsvolle Produkte und Beschaffung“, „Ressourceneffizienz und Klimaschutz“ sowie „Guter Arbeitgeber und gesellschaftliches Engagement“. Die Logistik wird wieder eines der zentralen Handlungsfelder sein. Melanie Prengel, Leitung Nachhaltigkeit, resümiert: „Unsere eigene Messlatte setzen wir hoch an, denn nur so können wir unser übergeordnetes Ziel, nachhaltigstes Unternehmen unserer Branche zu sein, erreichen.“
stats