Turin

Slow Food Coffee Coalition gegründet

Eine neues Netzwerk für alle Beteiligten in der Kaffeebranche haben Lavazza und Slow Food ins Leben gerufen.
IMAGO / imagebroker
Eine neues Netzwerk für alle Beteiligten in der Kaffeebranche haben Lavazza und Slow Food ins Leben gerufen.

Die Slow Food Coffee Coalition ist ein offenes Netzwerk, das von Slow Food in Zusammenarbeit mit der Lavazza Gruppe gegründet wurde. Slow Food arbeitet bereits seit Mitte der 1990er Jahre mit Lavazza und tauscht Ideen und Projekte aus.

Dieses jüngste Projekt soll alle Teilnehmer der Kaffee-Lieferkette vereinen, von den Erzeugern über die Röster und Händler bis hin zu den Verbrauchern. Gemeinsam ist allen die Liebe zu diesem Getränk und der Wunsch nach gutem, sauberem und fairem Kaffee für alle.

Das Netzwerk basiert auf einem neuen Modell, das von den Werten der Zusammenarbeit inspiriert ist und auf der Entwicklung von Produktions- und Konsum-Paradigmen beruht. Der Startschuss fiel in Turin am World Earth Day und war eine der Veranstaltungen, die das außergewöhnliche letzte halbe Jahr des Terra Madre Salone del Gusto abschließen.

Ziel des Netzwerks ist es, die Beziehung zwischen Bauern und Verbrauchern zu verbessern, das erste und zerbrechlichste Glied in der Kette zu stärken und ein besseres Verständnis für Kaffee und seine Identität bei denjenigen zu fördern, die ihn täglich kaufen.

"Diese Koalition ist eine echte Antwort auf die Krise, die wir gerade durchleben und die lautstark eine große Veränderung fordert", kommentiert Carlo Petrini, Präsident von Slow Food. Giuseppe Lavazza, Vizepräsident der Lavazza Gruppe, beschrieb, wie Slow Food und Lavazza zusammenarbeiten werden:


"Im Gründungskonzept der Slow Food Kaffeekoalition gibt es eine Übernahme von Verantwortung und eine Aufteilung von Rechten und Pflichten. Alle Akteure in der Welt des Kaffees sind aufgerufen, sich an diesem anspruchsvollen und innovativen Modell zu beteiligen. Es wird eine offene Arbeitsgruppe sein, deren Bedeutung in einer zusammengesetzten Lieferkette wie der des Kaffees immer deutlicher wird. Die Notwendigkeit, Allianzen im vorwettbewerblichen Bereich zu bilden, um Wissen, Planung und Inhalte zu entwickeln, wird daher immer deutlicher."

Die Slow Food Coffee Coalition lädt alle Beteiligten in der Liefer- und Vertriebskette, die sich für Kaffee interessieren, ein, ihr Manifest zu unterzeichnen, um gemeinsam daran zu arbeiten, ein gutes, sauberes und faires Produkt zu gewährleisten und zu genießen. 


Sie möchten Aktuelles zum Thema "Kaffee" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Kaffee"-Dossier.
stats