Vandemoortele

Rekordjahr 2018


Korncroissants Honigzauber und Beerenzauber von Vandemoortele.
Vandemoortele
Korncroissants Honigzauber und Beerenzauber von Vandemoortele.

Die belgische Großbäckerei Vandemoortele meldet für das Jahr 2018 einen Rekordgewinn und stellt sich für weiteres Wachstum auf. Der Umsatz blieb mit 1,41 Milliarden Euro auf konstant hohem Niveau. Vandemoortele Deutschland erzielte einen Umsatz von 219 Millionen Euro.

Im Vergleich zum Vorjahr konnte das Familienunternehmen den Rebitda (operatives Ergebnis ohne Einmaleffekte) um 9,2 Prozent auf 130 Mio. Euro steigern.

Laut Vandemoortele erzielte der Geschäftsbereich TK-Backwaren 2018 einen Umsatz von 889 Millionen Euro (+2 % gg. Vj.). Der Gewinn stieg um 6 Prozent auf 79 Millionen Euro.

Der Geschäftsbereich Margarine, kulinarische Öle und Fette behauptete sich mit einem Gewinnwachstum von 18 Prozent auf 51 Millionen Euro. Mit 520 Millionen Euro lag der Umsatz allerdings leicht unter Vorjahresniveau, bedingt durch die Rohstoffpreissituation, so das Unternehmen weiter.

Ausbau und Modernisierung

2018 investierte die Großbäckerei in den Ausbau und die Modernisierung seiner Werke, insbesondere die Produktionsstandorte in Ravenna, Italien, und Eeklo, Belgien. Dort werden Croissants und Plundergebäcke bzw. herzhafte Snacks produziert. Für 2019 sind weitere Investitionen in zweistelliger Millionenhöhe geplant, um die Standorte für neue Produktionslinien weiter auszubauen.

Für den Geschäftsbereich Margarine, kulinarische Öle und Fette sei Vandemoortele neben Investitionen an bestehenden Produktionsstandorten offen für Akquisitionen in noch schwach bespielten Regionen, um dort die Marktstellung weiter zu festigen. Dazu soll eine Konzentration auf gesündere Fette und Margarine ohne Zusatzstoffe beitragen. Am Hauptsitz Gent baut das Unternehmen aktuell ein Food Experience Center mit großem Backstudio und professioneller Küche – als Experimentier- und Erlebnisort für Kunden, Verbraucher, Lieferanten und Mitarbeiter. Hierfür sind Investitionen von 10 Millionen Euro eingeplant.

stats