Veganfach

Treffpunkt für Gastronomen und Food Scouts

Mekka für Foodscouts: die Veganfach in Köln.
Koelnmesse
Mekka für Foodscouts: die Veganfach in Köln.

Vom 2. bis 3. November lädt Europas größte internationale Messe für veganes Leben, die Veganfach in Köln, Gastro-Profis zum Flanieren und Probieren ein. Über 130 internationale Austeller zeigen ihre rein pflanzlichen Innovationen für den Markt. Höhepunkt für Fachbesucher ist erneut das Profiforum Vegan. Diesjähriges Motto: „Von vegan zu pflanzenbasiert: Plant-Based-Concepts für Gastronomie und Handel“.

Die Veganfach ist die einzige Publikums- und Fachmesse in Deutschland, auf der ausschließlich vegane Produkte präsentiert werden. Geöffnet ist sie sowohl für Fachbesucher aus Handel und Gastronomie als auch für Endverbraucher. Neben den bekannten Veganfach-Ausstellern wie AVE Absolute Vegan Empire, Bedda und Purefood haben zahlreiche neue Unternehmen und Start-ups ihre Teilnahme bestätigt.

Profiforum Vegan für Gastroprofis

Der Vormittag des ersten Messetages (02.11.2018) ist wieder den Fachbesuchern aus Handel, Gastronomie und Industrie vorbehalten. Das Team der Außer-Haus-Medien der dfv Mediengruppe (gv-praxis, food-service, FoodService Europe & Middle East) zeichnet erneut für das hochkarätige Konferenzprogramm des Profiforums Vegan verantwortlich.

Auf der Bühne sind in diesem Jahr neben Referenten aus dem Außer-Haus-Markt auch Profis aus dem Handel, die ihr Know-how an die Fachbesucher weitergeben. Keynote-Speaker ist der niederländische Friedensaktivist und Demo-Koch Wam Kat,der  Impulse für eine nachhaltige Gastronomie. Der Friedensaktivist schwang einst den Kochlöffel auf dem legendären Greenpeace-Schiff „Rainbow Warrior“ und ist Mitbegründer der rollenden, vegetarischen Catering-Küche Rampenplan, die seit 30 Jahren europaweit Politik-Aktivisten auf Events verköstigt.

stats