Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels

Umsatzplus von 7,5 Prozent im ersten Halbjahr

Logo des Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels
VDGE
Logo des Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels

Der Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels (VDGE) gibt seine Halbjahreszahlen bekannt: Die im Verband organsierten, operativ tätigen Unternehmen vermeldeten einen Umsatz von knapp 1,04 Mrd. Euro. Das entspricht einem Plus von 7,5 Prozent.

Das starke Umsatzwachstum führt der Verband auf eine gute Performance der einzelnen Mitgliedsbetriebe  in Kombination mit dem ungewöhnlich langen Hochsommerwetter zurück. Das habe anders als in den Vorjahren  bundesweit – und nicht nur in speziellen Regionen – für durstige Kehlen gesorgt.

Damit lagen die VDGE-Mitglieder über den Vergleichswerten für den gesamten Getränke-Einzelhandel des Statistischen Bundesamts (+ 4,2 %, nominal) und im Trend mit den Branchenzahlen der GfK (Gesellschaft für Konsumforschung), die für das angelaufene Geschäftsjahr sogar ein Plus von 7,6 Prozent vermeldete.

Die Tendenz, nach der filialisierte Märkte wesentlich besser abgeschnitten haben als die nicht filialisierten, spiegelt sich im ersten Halbjahr besonders deutlich in der detaillierteren Betrachtung der GfK wieder, die ein Plus von + 14,4 % bei den Filialisten versus mageren + 0,7 % bei den Nicht-Filialisten ausweist.

Probleme in der Lieferkette

Die insgesamt erfreuliche Umsatzentwicklung wäre für die VDGE-Mitglieder mit Sicherheit noch positiver verlaufen, wenn sie nicht des Öfteren mit erheblichen Problemen in der Lieferkette konfrontiert gewesen wären. So hätten sich nach Aussage des geschäftsführenden Vorstandes des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels (BV GFGH), Günther Guder, die Hersteller und Abfüller in diesem Sommer an mehreren Stellen erheblich verkalkuliert.
Über den VDGE
Seit 1983 setzt sich der Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels e.V. (VDGE) für seine mittelständisch geprägten und regional verwurzelten Mitglieder ein. Der Verband vertritt nach eigenen Angaben die Interessen von rund 2.300 und damit gut 20 Priozent der insgesamt ca. 11.000 Getränkefachmärkte in Deutschland.


stats