Warsteiner Gruppe Fachgroßhandel

Fachgroßhandel neu organisiert

Warsteiner will sich künftig auf sein Kerngeschäft konzentrieren.
Warsteiner Gruppe
Warsteiner will sich künftig auf sein Kerngeschäft konzentrieren.

Die Warsteiner Gruppe hat vier ihrer fünf Distributionsgesellschaften an verschiedene Unternehmen abgegeben. Nur Sauerland Getränke verbleibt in der Gruppe.

Warsteiner hat seinen Fachgroßhandel neu organisiert. Abgegeben werden zum 1. Dezember 2018 die fünf Getränkemärkte der SD Superdrinks und zum 1. Januar 2019 Getränke Hornung in Bocholt, Getränke Krietemeyer in Hamm sowie Kamphenkel in Berlin. Mit den Veränderungen wolle man die Weichen für langfristigen Absatzerfolg in den Fokusregionen in Nordrhein-Westfalen sowie Berlin stellen, so die Unternehmensgruppe.

Kamphenkel mit rund 1.400 Gastronomiebetrieben geht an Preuss Münchhagen (Radeberger Gruppe). Die Fako-M Gruppe aus Neuss übernimmt Getränke Hornung und Getränke Krietemeyer. Die Dursty Getränkemärkte GmbH & Co. KG/Getränke Hoffmann GmbH übernimmt die SD-Superdrinks-Filialen in Bocholt, Raesfeld, Stadtlohn, Bergisch-Gladbach sowie Warstein.

Kernmarkt weiter in Eigenregie

Sauerland Getränke mit Sitz in Brilon-Altenbüren beliefert jährlich rund 400 Gastronomieobjekte und mehr als 1.000 Veranstaltungen zwischen Erwitte, Meschede, Winterberg und Marsberg. „Der Kernmarkt ist für Warsteiner ein sehr bedeutender Markt, den wir weiterhin in Eigenregie betreuen möchten. Deshalb wird Sauerland Getränke bei der Warsteiner Gruppe verbleiben und zukünftig noch weiter auf- und ausgebaut“, so Alessandra Cama Geschäftsführerin Marketing und Vertrieb der Warsteiner Gruppe.

Die Verträge umfassten Gebäude, Fuhrpark und Mitarbeiter. Laut Unternehmensinformation sollen alle betroffenen Arbeitsplätze erhalten bleiben.



stats