Wien

Nespresso eröffnet Flagship Boutique

Ein neues Einkaufserlebnis inklusive Kaffeebar bietet Nespresso nun in Wien.
Jamie M. Smith
Ein neues Einkaufserlebnis inklusive Kaffeebar bietet Nespresso nun in Wien.

Der Pionier des portionierten Kaffees hat in Wien ein Pilotprojekt von weltweiter Relevanz eröffnet: das Nespresso Atelier. Es bietet Unternehmens-Aussagen zufolge ein interaktives, personalisiertes und neuartiges Einkaufserlebnis, bei dem Kaffee als Kunst zelebriert wird.

Mit dem Nespresso Atelier Wien möchte das Unternehmen das nächste Kapitel des Kundenerlebnisses präsentieren: auf zwei Stockwerken und 370 qm. "Kaffeetradition ist mit kaum einer Stadt so eng verknüpft wie mit Wien. Daher war es nur angemessen, dass die österreichische Hauptstadt für dieses weltweit erste Pilotprojekt ausgewählt wurde. An keinem anderen Standort gibt es derzeit eine vergleichbare Flagship-Boutique wie das Nespresso Atelier Wien", erklärt Alessandro Piccinini, Geschäftsführer von Nespresso Österreich.

"Wir sind, auch in diesen herausfordernden Zeiten, von der Relevanz des stationären Einzelhandels überzeugt. Wir wissen, dass unsere Kunden den direkten, persönlichen Kontakt mit unseren Kaffee-Experten schätzen. Unser Boutique-Erlebnis ist und bleibt der beste Weg, um ein wertvolles Markenerlebnis zu vermitteln", erklärt Klaus Slamanig, B2C Commercial Director von Nespresso Österreich. 

Das neue Boutique-Konzept ist seit März geöffnet und soll dem Standort ein echtes Atelier-Feeling geben. Der Kunstgedanke spiegelt sich auch im Design wider und wird unter anderem durch einschlägige Wiener Stil-Elemente, wie Terrazzo Fliesen, Thonet Stühle und von der Kuppel der Wiener Secession inspirierte florale Muster, erlebbar gemacht. 

Im Coffee Lab im Nespresso Atelier können Besucher Möglichkeiten der Kaffeezubereitung kennenlernen, die über das Nespresso-System hinausgehen und auch typische Wiener Kaffeerezepte wie Einspänner, Fiaker oder Franziskaner umfasst. Coffee Bards, die geschulten Kaffee-Experten von Nespresso, führen Besucher hier außerdem durch die einzelnen Schritte der Kaffeezubereitung – von der grünen Bohne bis in die Tasse. 

Sobald es die Corona-Regelungen wieder zulassen wird zudem der Loungebereich für den Verzehr vor Ort wieder geöffnet. Bis dahin gibt es den Kaffee nur to-go.

stats