Anuga

Norwegen mit starker Präsenz

Ob Tang- und Algenprodukte aus dem norwegischen Meer oder Whiskey aus der nördlichsten Destillerie der Welt - auf der Anuga 2019 können Besucher vom 5. bis 9. Oktober die Trends der norwegischen Kulinarik-Szene kennenlernen.
Richard Walch
Ob Tang- und Algenprodukte aus dem norwegischen Meer oder Whiskey aus der nördlichsten Destillerie der Welt - auf der Anuga 2019 können Besucher vom 5. bis 9. Oktober die Trends der norwegischen Kulinarik-Szene kennenlernen.

Ob Tang- und Algenprodukte aus dem norwegischen Meer oder Whiskey aus der nördlichsten Destillerie der Welt - auf der Anuga 2019 können Besucher vom 5. bis 9. Oktober die Trends der norwegischen Kulinarik-Szene kennenlernen.

Für die naturverbundenen Norweger sind der Ozean und die Berge, das Fjell, die Grundlage ihrer Existenz – somit verwundert es nicht, dass diese Elemente einen starken Einfluss auf die Ernährungsweise des skandinavischen Volkes haben.
So sind dann auch Hersteller von maritimen Produkten wie Algen, Lachs, Garnelen und Kaviar sowie von Erzeugnissen aus den Bergen, wie z.B. Ziegenkäse, stark auf der Messe vertreten. Serviert werden den Anuga-Besuchern die norwegischen Geschmackserlebnisse von 12 verschiedenen Food-Spezialisten auf dem Gemeinschaftsstand in Halle 10.2 (A 68 / B 69).

Erstmals auf der Anuga vertreten, bietet der norwegische Lebensmittelhersteller Frøya Salmon Kostproben seines ultrafrischen Lachses an. In nur zwei Stunden wird der Lachs aus den kühlen Gewässern vom 63° Breitengrad gefangen, filetiert und verpackt. Die schnelle Verarbeitung macht den Lachs zur perfekten und superfrischen Sushi-Zutat.

Frauenpower

Frauenpower bringt das norwegische Unternehmen Mermaids auf die Anuga. Dessen Inhaberinnen beschäftigen sich seit Jahren damit, wie man mit der richtigen Ernährung Krankheiten vorbeugen und gesund bleiben kann. Dazu haben sich die Norwegerinnern auf die Suche nach einem besonders hochwertigen Öl gemacht, und das Produkt - frisches Fischöl aus wildem Articus-Kabeljau von den Lofoten - wurde geboren.

Auf der Live-Kochbühne, der "Culinary Stage" in Halle 7 (B 128 / E 129), kann das internationale Fachpublikum am 8. Oktober zwischen 11 und 12 Uhr probieren, wie diese kulinarische Fusion aus Norwegen schmeckt. Neben Seetang verwendet Frida Hauge Utne auch leckere Zutaten anderer norwegischer Aussteller.

Neben den Fine-Food Ausstellern sind 14 norwegische Spezialisten der norwegischen Getränkebranche in Halle 8.1 (D 100 / 108) vertreten, darunter auch renommierte Preisträger.

Norwegen erfolgreich auf Leitmesse

Innovation Norway und die Deutsch-Norwegische Handelskammer, die den Messeauftritt gemeinsam organisieren, verzeichnen ein wachsendes Interesse norwegischer Hersteller an der Messepräsenz. Nach mehr als 20 Jahren war Norwegen 2017 erstmalig wieder auf der Anuga vertreten. Waren es bei der letzten Messe-Edition 18 Aussteller, präsentieren sich in diesem Jahr bereits 26 norwegischen Hersteller.

stats