Internorga Hamburg

Die wichtigsten Punkte zur großen Gastro-Show

Die Internorga: Endlich geht es wieder los.
Hamburg Messe
Die Internorga: Endlich geht es wieder los.

Vom 9. bis 13. März präsentieren 1.300 Aussteller aus 25 Ländern auf der Internorga in Hamburg ihre Stars und Sternchen für die Profiküche. Spannende Events und Wettbewerbe sowie exquisite Specials flankieren das Branchen-Ereignis des Jahres.

Mit von der Partie sind sowohl die großen Marktführer der Branche wie auch hippe Newcomer. Auf einer Fläche so groß wie 14 Fußballfelder demonstrieren sie die Innovationskraft der Branche – von glutenfreien Linsennudeln über indisches Convenience- Food bis hin zum 3-D-Drucker für Lebensmittel. Zweifelsohne fungiert die Internorga als eine der größten Gastronomiemessen Europas als die Schmiede für Produkt- Highlights von morgen.
Die wichtigsten Eckpunkte zur Internorga
  • Veranstalter: Hamburg Messe & Congress GmbH 
  • Termin: 9. bis 13. März 
  • Ort: Messegelände Hamburg 
  • Preise: Tageskarte 32,50 €; Zweitageskarte 41,50 €; Fachschüler 17 € 
  • Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr
  • Fläche: rund 100.000 qm
  • Aussteller: rund 1.300 aus 25 Ländern 
  • Besucher: 95.000 erwartet 
  • Internorga-App kostenlos für iPhone und Android
  • Homepage: www.internorga.de
Zum Branchenereignis des Jahres erwartet die Messe Hamburg erneut über 95.000 Besucher aus nah und fern. Im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft setzt die Internorga erneut traditionell auf die großen Themenwelten:
  • Nahrungsmittel und Getränke
  • Einrichtung und Ausstattung
  • Küchentechnik und -ausstattung
  • EDV, Kassensysteme und Informationen
  • Bäckerei- und Konditoreibedarf

Hinter den großen Dachthemen verbergen sich viele Specials – kurzum Sonderschauen und -formate, die dem Fachbesucher gebündelt wertvolles Know-how an die Hand liefern, zu Trends, die den Markt bewegen wie etwa Barbecue, Craft- Bier und Veggie. Derzeit ploppen stetig neue Trends auf, die es zu bewerten gilt.

Unsere Kongresse auf der Internorga
  • 37. Internationales Foodservice-Forum Europas größter Kongress für professionelle Gastronomie, Donnerstag, 8. März, 10-18 Uhr, ‚Mehr! Theater‘ am Großmarkt Hamburg
  • 44. Deutscher Kongress für Gemeinschaftsgastronomie, Montag, 12. März, 9.30-14.30 Uhr, Saal Chicago, Messegelände (Eingang Mitte)
  • 8. Internorga-Forum Schulcatering, Dienstag, 13. März, 9.30-14.30 Uhr, Saal Chicago, Messegelände (Eingang Mitte)
  • Mehr unter: www.internorga.com/kongresse

Trends und Newcomer

Was besonders angesagt ist und warum, erfahren GV- und Gastroprofis im ‚Pink Cube‘ (Halle B2.EG, Stand 2017). Die Trendforscherin Karin Tischer präsentiert dort täglich wichtiges Know-how in Fachvorträgen zu den Schwerpunkten ‚Internationale Trends‘ sowie ‚Lifestyle # Digital # Food‘. Im Fokus stehen unter anderem die digitale Revolution, angesagte Geschmackserlebnisse und inspirierende Konzepte. Ein Muss für jeden Fachbesucher, der sich zunächst einen Einblick in die aktuellen Trends verschaffen will. Daran anschließend lohnt ein Besuch der Newcomers Area (Halle B4.OG). Über 20 junge Unternehmen zeigen auf dieser Sonderfläche ihre Ideen und Konzepte für den Außer-Haus-Markt. 

Alles zur WM

Spätestens wenn am 14. Juni in Moskau das erste Spiel der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland angepfiffen wird, läuft die Grillsaison auf Hochtouren. Nach erfolgreicher Premiere hat die Messe Hamburg den Grill&BBQ-Court in Halle A2 sowie auf dem Freigelände noch einmal vergrößert. Das Angebot der Aussteller umfasst sowohl klassische Grillgeräte, BBQ-Smoker und Dry-Aging-Kühlschränke als auch außergewöhnliche Produkte, die aktuell die Grillszene beeindrucken, wie etwa umweltfreundliche Briketts aus Kokosnuss-Schalen. Knowhow rund um den Rost bietet das dazu gestrickte Rahmenprogramm mit Fachvorträgen inklusive Tastings und Live-Showgrillen.

Fürs Bier eine eigene Arena

Inspirationen bietet die Craft Beer Arena (Halle B4.OG), die insgesamt 30 nationale wie auch internationale Brauer auf einer Fläche versammelt. Wer seinen Gästen etwas Hochprozentiges servieren will, findet Anregungen in der neu lancierten ‚Craft Spirit Lounge‘ (Halle B4.OG). Produzenten handgefertigter Destillate wie Gin, Whiskey, Rum und Obstbrand zeigen gebündelt ihre edlen Tropfen.

Preise für Gründer, Köche, Pizzabäcker

Viel Aktion verspricht der erstmals ausgetragene Deutsche Gastro-Gründerpreis. Er vereint den vor zwei Jahren lancierten ‚Gastro Startup-Wettbewerb‘ von Internorga und Leaders Club mit dem ‚Gastro-Gründerpreis‘ von orderbird, führender Anbieter von iPad-Kassensystemen. Mit der Fusion beider Preise wurde auch an dem Wettbewerbskonzept weiter gefeilt. Gefragt sind kreative Gastro- Start-ups, die mit ihrem Konzept die Branche erobern wollen. Die im Vorfeld ausgewählten fünf Finalisten treten am Freitag, 9. März, am Eingang Mitte, Saal Chicago um 15 Uhr gegeneinander an: Jeder Einzelne muss seine Geschäftsidee in fünf Minuten dem Publikum schmackhaft machen. Am Ende heißt es Daumen hoch oder runter, via App kann jeder Besucher live sein Voting zu der Performance der einzelnen Start-ups abgeben. Auf die Gewinner warten Preise im Wert von insgesamt 50.000 €.


Nicht weniger aufregend ist der ,Next Chef Award‘ unter Federführung von Johann Lafer. 18 junge Talente können bei diesem innovativen Kochwettbewerb ihr handwerkliches Geschick sowie ihren kulinarischen Spürsinn in drei Live-Challenges (Sa, So, Mo) unter Beweis stellen. Eine mit zwölf Sternen dekorierte Jury wählt die Finalisten aus, die am Messe- Montag ab 15 Uhr gegeneinander antreten. Dem Sieger winken eine Gourmet-Reise durch drei Länder sowie eine 8-seitige Reportage im neuen Premium-Magazin von Johann Lafer.

Ein Kräftemessen erwartet die Besucher ebenso beim Deutschen Vorentscheid der Pizza-Weltmeisterschaft am Messe-Montag von 10 bis 18 Uhr in Halle A2. Die besten Pizzabäcker des Landes kämpfen um einen Startplatz bei der Weltmeisterschaft im April in Parma.

Etwas ruhiger geht es hingegen beim Wettbewerb ‚Süße Kunst‘ zu. Bei diesem Konditoren- Contest werden die kreativsten süßen Kunstwerke ausgestellt und prämiert (Foyer Süd EG). 



stats