Bio-Strohhalme

Trinkhygiene ökologisch gelöst

Einzeln in Papier gehüllt, erfüllen Trinkhalme aus Biomaterialien hohe Hygienestandards beim Trinken.
Bio-Strohhalme
Einzeln in Papier gehüllt, erfüllen Trinkhalme aus Biomaterialien hohe Hygienestandards beim Trinken.

Hygiene steht besonders in Krankenhäusern sowie Senioren- und Pflegeeinrichtungen an erster Stelle. Dennoch sind auch hier ökologische Lösungen für Einmal-Trinkhalme möglich und gefragt. Das bayerische Start-up Bio-Strohhalme bietet biologisch abbaubare Trinkhalme einzeln in Papier gehüllt jetzt zum Sonderpreis.

Im Angebot sind – auch in Klein-Abnahme-Mengen – die beiden Trinhalme "Bio Pot" auf Zuckerrübebasis sowie "Bio Eco" aus Zuckerrohr. Für Heißgetränke bietet das Unternehmen das Modell Thermo Halme an.


Die Trinkhalme sind einzeln in Papier gehüllt, um die Hygiene sicherzustellen. Damit brauchen die Patienten und Senioren selbst die Gläser oder Flaschen nicht zu berühren, aus denen sie trinken, so die Argumentation. Das Start-up versichert, dass höchste Qualitätsstandards im Lebenmittelbereich erfüllt sind.

Bei den Trinkhalmen Bio Eco im Format 6 mm Ø, 240 mm lang sind 12 Beutel à 500 Stück in einem Karton verpackt. Die Sonderpreise starten bei 71,60 Euro pro Karton (6.000 Stück) ab 14 Kartons Abnahme. Wer zwei Kartons bestellt, zahlt 89,50 Euro pro Karton. Die Bio-Pot-Halme (7 mm Ø, 210 mm lang) kosten 117,60 Euro pro Karton (10.000 Stück) ab 14 Kartons Abnahme. Bei zwei bis vier Kartons fallen 126,80 Euro pro Karton an.



stats