Coca-Cola | EU-Vorgabe

Schluss mit Wegwerf-Verschlüssen

Zwei Jahre soll die Umstellung dauern. Coca-Cola nimmt die EU-Vorgabe in Angriff, Deckel fest an Einwegflaschen anzubringen.
Coca-Cola
Zwei Jahre soll die Umstellung dauern. Coca-Cola nimmt die EU-Vorgabe in Angriff, Deckel fest an Einwegflaschen anzubringen.

Coca-Cola Deutschland beginnt mit der Umstellung von Getränkeverschlüssen auf PET-Einwegflaschen. Das Unternehmen setzt damit eine EU-Vorgabe um, die vorschreibt, dass Verschlüsse an der Flasche verbleiben müssen. Die neuen Deckel sollen den Kunststoffverbrauch senken.

Zweieinhalb Jahre veranschlagt der Getränkeriese, bis alle Flaschenverschlüsse der EU-Vorgabe entsprechen. Mit der sukzessiven Umstellung hat Coca-Cola Anfang November begonnen.

Deadline 3. Juli 2024

Laut der EU-Anforderung müssen bis zum 3. Juli 2024 alle Getränkeverschlüsse aus Kunststoff an Einwegflaschen nach dem Öffnen an der Flasche verbleiben. Coca-Cola Deutschland startet mit der Umstellung im Abfüllwerk Dorsten in Nordrhein-Westfalen. Bis Januar 2024 sollen alle deutschen Werke mit Einweg-PET-Linien fertig umgestellt sein.

Da in der Übergangsphase beide Deckel-Sorten in Umlauf sein werden, sollen die festangebrachten Deckel gekennzeichnet werden: "Lass' mich dran!" wird auf den neuen Deckeln stehen. Damit das Einschenken trotz Deckel bequem ist, kann er in einer Position fixiert werden. Nach dem Verzehr werden die neuen wie auch die "alten" Flaschen in Leergutautomaten angenommen, um in den Recyclingkreislauf zu kommen. 

"Als größter Getränkehersteller der Welt ist sich Coca-Cola seiner Verantwortung bewusst und nutzt seine Hebel für nachhaltige Veränderungen. Die EU-Verordnung haben wir zum Anlass genommen, unsere Verschlüsse insgesamt zu optimieren und eine neue, materialsparende Lösung zu entwickeln", äußert sich  Tilmann Rothammer, Geschäftsführer Customer Service & Supply Chain, Coca-Cola European Partners Deutschland. Laut eigenen Angaben spart der global Player im Jahr 2021 bereits rund 57.000 Tonnen CO2-Emissionen ein aufgrund der Maßnahmen aus seiner Nachhaltigkeitsstrategie.
Über Coca-Cola Europacific Partners Deutschland
Coca-Cola Europacific Partners Deutschland (CCEP DE) gibt ein Absatzvolumen von 3,5 Mrd. Litern (2020) an. Das Unternehmen verantwortet Abfüllung, Verkauf und Vertrieb von Coca-Cola-Markenprodukten in Deutschland. Es betreut mit 7.000 Beschäftigen laut eigenen Angaben 325.000 Handels- und Gastronomiekunden.
stats