Ecolab / Coronakrise

Produktionskapazität versiebenfacht

Ecolab führt zwei neue Händedesinfektionsmittel ein: Skinman Soft Protect FF und Manodes GP.
Ecolab
Ecolab führt zwei neue Händedesinfektionsmittel ein: Skinman Soft Protect FF und Manodes GP.

Als Reaktion auf die anhaltende Pandemie hat Ecolab, Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen in den Bereichen Wasser, Lebensmittelsicherheit und Infektionsprävention, seine Produktionskapazität in Europa versiebenfacht, um Kunden mit Lösungen zur Hände- und Oberflächendesinfektion zu versorgen und so die Ausbreitung von SARS-CoV-2 zu verhindern.

Ecolab führt zwei neue Händedesinfektionsmittel ein, um die Nachfrage zu bedienen und die tägliche Arbeit in sichere Hände zu legen. Skinman Soft Protect FF und Manodes GP wurden gemäß der DIN EN 1500 entwickelt, um in jedem Umfeld eingesetzt werden zu können und besitzen geprüfte Wirksamkeit bei der Entfernung von Viren und Keimen auf den Händen, einschließlich des SARS-CoV-2-Virus, schreibt Ecolab. 
Skinman Soft Protect FF ist viruzid (EN 14476) und  für die Anwendung in Krankenhäusern sowie Pflegeeinrichtungen registriert und freigegeben. Beide Produkte sind in 20-Liter-Kanistern erhältlich und tragen dazu bei, den Plastikmüll im Vergleich zu 100-ml-Einwegflaschen um 64 Prozent zu reduzieren. Um maximale Flexibilität bei der Anwendung zu bieten, wird neben geeigneten Spendern ein separat erhältliches Refill Kit angeboten. Dieses enthält, neben sechs 1-l-Nachfüllflaschen sowie den passenden Produktetiketten zur Kennzeichnung und zum Vermerk des Anbruchdatums, einen Ausgießhahn für eine möglichst sichere Abfüllung.

"Verbreitung eindämmen"

"Handhygiene ist eine der wirksamsten Maßnahmen, die jeder ergreifen kann, um die Verbreitung des Virus einzudämmen", sagte Sam de Boo, Präsident Westeuropa bei Ecolab. "Wir haben diese beiden neuen Lösungen in Rekordzeit auf den Markt gebracht, um in der Lage zu sein, alle Unternehmen in großen Mengen zu beliefern, die ein wirksames und qualitativ hochwertiges Händedesinfektionsmittel benötigen, um die Sicherheit ihrer Mitarbeiter, Gäste und Kunden zu gewährleisten, wenn diese zu ihren normalen Tätigkeiten zurückkehren."

Laut den Marktforschern von Adobe Analytics ist die Nachfrage nach Händedesinfektionsmitteln zwischen Dezember 2019 und März 2020 um 1.400 Prozent gestiegen, da u. a. Gesundheitseinrichtungen, Lebensmittelverarbeitungsbetriebe, Supermärkte und Restaurants ihre Hygienemaßnahmen verbessern, um eine sichere Umgebung zu schaffen.


Sie möchten Aktuelles zum Thema "Coronavirus und die Gastro-Branche" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Coronavirus und die Gastro-Branche"-Dossier.
stats