Kaffee-Holding

Milliarden für JDEPeet's an der Börse

Erfolgreicher Börsengang für JDEPeet's aus dem Hause JAB Holding.
imago images / Belga
Erfolgreicher Börsengang für JDEPeet's aus dem Hause JAB Holding.

Die niederländische Holding JDEPeet's hat sich trotz Coronkrise an die Börse gewagt und wurde in Amsterdam reichlich belohnt. Es war der größte Börsengang des Jahres

Wie zuvor erwartet wurden die JDEPeet's-Aktien zu 31,50 Euro zugeteilt. Somit erlöste der Konzern, zu dem unter anderem Jacobs, Douwe Egberts und die Kaffeebar-Kette Peet's Coffee gehört, rund 2,3 Milliarden Euro. Die Aktien des Kaffeeherstellers schnellten nach Börsenstart um bis zu 17 Prozent nach oben und trieben den Wert des gesamten Unternehmens auf mehr als 18 Milliarden Euro.

Der IPO spült demnach einen Bruttoerlös von 700 Millionen Euro in die Kassen des Konzerns. Die ehemaligen Eigentümer von Jacobs (Mondelez) und Anleger, die in die Holding der Heidelberger Milliardärsfamilie Reimann investiert hatten, erhalten den Rest. Knapp 17 Prozent sind nun im Streubesitz. Dem Unternehmen zufolge gehören der Quantum Fonds von George Soros und das US-Fond-Unternehmen Fidelity Management and Research (FMR) zu den Ankerinvestoren.

Der Mut der Reimanns (ihr privates Vermögen wird derzeit auf rund 35 Milliarden Euro geschätzt), ihre wertvollste Beteiligung in Zeiten von Corona auf das Parket zu bringen, hat sich offenbar ausgezahlt. Die Familie hatte selbst keine Aktien verkauft und hält nach dem Börsengang noch 37 Prozent an dem Unternehmen.

Der Börsengang wurde angesichts des starken Interesses der Investoren vorgezogen. Das Angebot war zum vorgegebenen Preis um ein Vielfaches überzeichnet, wobei eine starke Nachfrage von institutionellen Anlegern weltweit zu verzeichnen war.

Der Rivale des Nahrungsmittelkonzerns Nestlé will eigenen Angaben zufolge mit dem eingesammelten Geld Schulden reduzieren und die Bilanz stärken. Im Vorjahr erzielte JDEPeet's einen Umsaz von 6,9 Milliarden Euro. 


Peet's Coffee gibt es in ungefähr 200 Kaffeebars in den USA sowie im Handel.
Peet's Coffee
Peet's Coffee gibt es in ungefähr 200 Kaffeebars in den USA sowie im Handel.

JDEPeet's setzt sich seit Dezember 2019 aus der Kaffeerösterei Jacobs Douwe Egberts und der Kaffeebar-Kette Peet's Coffee mit 200 Standorten in den USA zusammen. Die Kaffeeprodukte unter dem Label Peet's Coffee sind auch im Handel erhältlich. Unter Peet's Coffee fallen auch die Kaffeemarke Stumptown Coffee Roasters sowie die rund 25 Premium Spezialitäten-Kaffeebars Intelligentsia

JDE Peet's ist im Markt für abgepackten Kaffee und Kaffee-Pads die weltweite Nummer zwei hinter Nestlé. Das Unternehmen vertreibt Marken wie Senseo-Pads und Tassimo-Kapseln sowie Pickwick-Teebeutel.

JDEPeet's ist Teil der JAB Holding, die unter anderem große Foodservice-Marken wie Pret A Manger, Panera Bread, Espresso House und Krispey Kreme unter ihrem Dach vereint. JAB arbeitet laut Medienberichten bereits an einem weiteren Börsengang, für die Restaurant-Holding Pret Panera.

stats