The Balvenie

Rarität aus den 50er Jahren

The Balvenie Distillery aus dem Hause Grant & Sons Limited, Dufftown, Banffshire/Schottland, präsentiert mit dem exklusiven schottischen Single Malt Whisky The Balvenie Cask 191 Aged 50 Years eine Rität aus den 50er Jahren. Er ist das Ergebnis einer über 50-jährigen Reifung und entstammt einem Fass, in dem sich der letzte noch vorhandene The Balvenie Single Malt Scotch Whisky aus den 50er Jahren befand. Das Fass mit der Nummer 191 diente zunächst als Sherryfass, wurde 1952 mit Whisky befüllt und erst im September 2002 wieder geöffnet. 83 Flaschen – mehr gibt es von dem 50-jährigen The Balvenie Cask 191 nicht – das ist die kleinste jemals abgefüllte Menge in der Geschichte der Destille. Allerdings sind etwa 77 Prozent des Single Malt Whiskys im Laufe der Reifung verdunstet, als „Anteil der Engel“ verloren gegangen. Das sind 173 Flaschen, auf die Liebhaber sozusagen verzichten müssen. „The Balvenie Cask 191 vereint einen spürbaren Sherrycharakter mit den für The Balvenie typischen Honignoten. Sein Aroma erinnert an Toffee, Marzipan, Eiche, Rosinen und Nüsse. Beim Trinken entfaltet sich schließlich ein Geschmack nach Butterbonbons, Klee, Honig, Lakritz und Schokolade plus Gewürz- und Eichennoten“, führt David Stewart, Malt Master und Master Blender von William Grant & Sons aus. Jede Flasche ist vollständig mit Wachs versiegelt und das Etikett von David Stewart handsigniert. Die Flaschen werden mit einem nummerierten Zertifikat in einer handgefertigten Kirschholzkiste angeboten. Der Wert einer Flasche The Balvenie Cask 191 wird auf rund 6.000 Pfund beziffert.



stats