Bionade-Brauerei

Revival auf dem heimischen Biermarkt

Mit dem neuen Vollbier „Ostheimer Bürgerbräu“ wird bei Bionade unter der alten Traditionsmarke wieder Bier gebraut. Entwickelt und gebraut im Stammhaus in Ostheim, knüpft man damit an die seit 1827 bestehende Brautradition an.
Braumeister Wolfgang Bufe hat in traditioneller handwerklicher Braukunst und nach dem deutschen Reinheitsgebot das neue „Ostheimer Bürgerbräu“ kreiert. Für das fein-würzige Vollbier setzt er auf Brauwasser, Gerstenmalz, Aromahopfen aus der Region und in Bio-Qualität. Das Bekenntnis zum Standort Ostheim spiegelt sich heute, wie damals in den Markenzeichen „Ostheimer Bürgerbräu“-Löwe und Ostheimer Stadtwappen wider. Das Bier reift mindestens drei Monate bei offener Gärung und einer Stammwürze von 12,90 °P.

Das Design der Flasche in einem saftigen Grün soll laut Bionade nicht nur in Anlehnung an die alte Marke dienen, sondern auch die „grüne Philosophie“ unterstreichen: Die „Bürgerbräu“-Rohstoffe stammen zu 100 Prozent aus Franken. Das Logo der „Dachmarke Rhön“ und das amtliche EU-Bio-Siegel sind weitere charakteristische Qualitätsmerkmale.

Im Handel gibt es die klassische 0,5-Liter Euro-Flasche mit dem „Ostheimer Bürgerbräu“ im 20er-Modulkasten, für die Gastronomie ist in der Brauerei Fassbier erhältlich.

www.bionade.de/





stats