Spiny Lobster

Bringt Stone Crabs nach Deutschland

Man kennt sie hauptsächlich aus Restaurants in Florida: Stone Crabs. Jetzt bringt das Hamburger Unternehmen Spiny Lobster Stone Crab-Scheren aus Wildfang im Direktimport und ohne Zwischenhändler von den Bahamas nach Deutschland.

Die Bahamas sind laut Unternehmen neben Florida das wichtigste Fanggebiet für Florida Stone Crabs. Verwendet werden die bis zu 500 g schweren Scheren. Sie werden noch an Bord blanchiert und sofort tiefgefroren. Nachhaltige Fangmethoden sichern die Bestände für die Zukunft, versichert Spiny Lobster.

Zur Zubereitung der in Europa selten angebotenen Delikatesse werden die tiefgefrorenen Stone Crab-Scheren lediglich aufgetaut, in Dampf auf Temperatur gebracht und mit geschmolzener Butter oder passenden Saucen serviert. Hinweise und Rezepte finden sich auf der Website: www.spinylobster.de/zubereitung/rezepte-stonecrab

Die Stone-Crab-Scheren stehen in drei Größen in 2,5- und 5-kg-Kartons zur Verfügung und sind einzeln entnehmbar. Der Versand erfolgt in Spezialboxen mit Trockeneis. Spiny Lobster ist heute erklärtermaßen einziger Direktimporteur von Lanngusten und Stone Crabs aus den Bahamas nach Europa, neben Gastronomie und Catering zählen auch anspruchsvolle Privathaushalte zum Kundenkreis.

www.spinylobster.de

stats