Deutsche See

Die Matjessaison beginnt

Mit der Versteigerung des ersten Matjes-Fasses fällt am 9. Juni der Startschuss für die neue Matjessaison. Die Deutsche See Fischmanufaktor bietet Gastron-omen dazu eine neue Spezialität -  frisch filetierter Saison-Matjes.

Im Vergleich zum herkömmlichen Matjes wird dieser nur einmal tiefgefroren – direkt nach dem Fang des Herings. Nachdem der Hering dann zum Matjes gereift ist, wird er filetiert und in einer MAP-Schale verpackt (modified atmosphere packaging). Das führe zu seiner "herausragenden Optik" und seinem reinen Geschmack, verspricht die Deutsche See. Außerdem verzichten Küchenchefs auf ein langwieriges Auftauen und eine komplizierte Entnahme – und sparen somit Zeit. Das neue Fisch-Highlight gibt es ausschließlich während der Matjessaison vom 10. Juni bis Ende Juli.
"Matjes erfährt gerade eine Renaissance", verweist Svenja Beckmann, Produktmanagerin für den Bereich Gastronomie bei Deutsche See auf den deutlichen Trend zur Verwendung traditioneller Produkte. Dau gehört nach wie vor der Klassiker Matjes nach Hausfrauenart, aber auch neue Kreationen wie Matjes-Tatar. Auch die Spitzengastronomie habe den Matjes wieder für sich entdeckt und kreiere spannende Gerichte mit dieser Delikatesse.

Bei Deutsche See finden Gastronomen ein breit aufgestelltes Portfolio zum aktuellen Trend – vom neuen frisch filetierten Saison-Matjes über die Klassiker Doppelfilets „Primtjes“, „Hanse“ und „Gourmet“ bis hin zum „Smoky Rauchmatjesfilet“. So bieten Küchenchefs ihren Gästen Matjes in vielen Variationen an.

www.deutschesee.de



stats