Friki startet Initiative für gesunde Kinderernährung

Bernhard Lammers, Geschäftsführer der Friki Geflügel GmbH, überreichte Birgit Schmitz, Vorstandsmitglied des Deutschen Kinderhilfswerkes, einen Scheck in Höhe 20.000,- €. Es war das Startgeld für die gemeinsame Initiative "Kochen macht Laune", die helfen soll, den gravierenden Folgen falscher Ernährung bei Kindern vorzubeugen.


Gefördert werden außerschulische Kinder-Betreuungseinrichtungen, die ein Projekt zum Thema "Gesunde Ernährung" durchführen. Viele dieser Einrichtungen betreuen in erster Linie Kinder sozial schwacher Randgruppen. "Die Kinder sollen angeleitet werden, selbst zu kochen und dabei zu lernen, dass Kochen Spaß macht und gesunde Ernährung super schmeckt", erklärt Friki-Geschäftsführer Bernhard Lammers das Engagement seines Unternehmens.

Die erste Einrichtung, die ein solches Projekt umsetzen wird, sind die Kölner Kindernöte e. V. Der Verein betreut ­Straßenkinder des Kölner Brennpunktviertels Chorweiler. "Für unsere Kinder bedeutet gemeinsames Kochen ein Highlight in einem Alltag, der oft von familiären und sozialen Problemen, mangelnder Förderung und fehlenden Spielmöglichkeiten geprägt ist", freut sich Bojana Bobar, Sprecherin des Vereins.

http://www.friki.de/


stats