Fuchs bietet Gewürzschätze aus aller Welt

Relativ wenig bekannte exotische Gewürze bietet der Gewürzspezialist Fuchs passend zur Adventszeit an. Präsentiert werden sie in attraktiven Metalldosen, die sowohl im Online-Partnershop www.so-schmeckts.de als auch im Lebensmitteleinzelhandel erhältlich sind. Unter den würzigen Spezialitäten finden sich z.B. Tonkabohne, Zimtblüten, Cardamom und Sternanis.

Die Herkunftsländer dieser Gewürz-Besonderheiten sind die Regenwälder Südamerikas, die Hügelländer Chinas, die Bergregionen Vorderindiens und die Monsunwälder Myanmars.

Beispielsweise importiert Fuchs die Tonkabohne aus dem feucht-warmen Klima der tropischen Regenwälder Guayanas. Die grünen, eiförmigen Steinfrüchte mit dem schwarzen Samen der Bohne wachsen an bis zu 50 m hohen Bäumen. Mit ihrem Aroma erinnert die Tonkabohne an Waldmeister, Bittermandel und Vanille. Fuchs offeriert sie fein gerieben, so verleiht sie Süßspeisen, Desserts sowie Backwaren, aber auch Tomatensauce eine würzig-extravagante Note.

Aus den Monsunwäldern Asiens kommen die Zimtblüten, die fein gemahlen oder frisch zerstoßen ein märchenhaftes Aroma entfalten, das zwar an Zimtrinde erinnert, jedoch deutlich komplexer erscheint: warm, mild, rein und süßlich. Ursprünglich sind Zimtblüten in den Rezepturen der Küchen Südchinas, Myanmars, Vietnams und Laos zu Hause, doch auch Gerichte der deutschen Traditionsküche wie Wildbraten, Rotkohl oder Apfelstrudel profitieren von ihrem Geschmack.

Die kapselartigen Früchte des Cardamom werden aus den tropischen Bergregionen Keralas an der vorderindischen Westküste importiert. Grüner Kerala-Cardamom gilt auch heute als bester seiner Art. Das Aromenspektrum: fruchtig, frisch und zitruslastig mit kampferartiger Schärfe.

Wer mehr über die exotischen Fuchs Gewürzschätze erfahren möchte, erhält diese per email: presse@fuchs.de.

www.fuchs.de
www.so-schmeckts.de

stats