Original Beans

Klimapositive Schokolade

Hochwertige Schokolade ist aus der Patisserie nicht wegzudenken und lässt sich auch in der herzhaften Küche kreativ einsetzen. Mit Original Beans Schokolade können Gastronomen ihr Engagement für das Klima unterstreichen.
Original Beans verspricht, für jedes Kilogramm Schokolade zehn Bäume in den Anbaugebieten im Regenwald zu pflanzen. Die Umweltbelastung, die durch den Konsum entsteht, werde so ausgeglichen und die lokale Flora und Fauna geschützt. Das wertvolle Naturerbe vielfältiger Edelkakaos bleibe damit auch für nachfolgende Generationen erhalten. Bis heute hat das Unternehmen über eine Million Bäume in den Ursprungsregionen gepflanzt und bewahrt.

Dank der kontinuierlichen Aufforstung, gekoppelt mit energieeffizienter Produktion, grüner Logistik und 100 Prozent biologisch abbaubarer Verpackung sind Original Beans Schokoladen in ihrer Wertschöpfungskette CO²-positiv.

Original Beans Kakaos stammen aus der Beni Savanne im bolivianischen Amazonas, dem Piura Flusstal in Peru, dem pazifischen Regenwald in Esmeraldas in Ecuador, dem Virunga Nationalpark im Ost-Kongo, aus Papuas Regenwäldern in Indonesien und den Udzungwa Bergen in Tanzania – allesamt Hotspots des weltweiten Artenreichtums, die durch nachhaltigen Kakaoanbau geschützt werden können. Die Kakaos werden in der Schweiz in kleinen Mengen geröstet und sehr schonend nach alter Tradition conchiert. So bleiben die authentischen Geschmacksnuancen der Originalkakaos erhalten.

Die Rezepte für die Schokoladen basieren auf den minimalen Zutaten Kakaobohnen, Kakaobutter, roher Rohrzucker (sowie Milch bei den Milchschokoladen) und sind frei von Zusätzen wie Lecithin oder Vanille. Das Sortiment besteht aus acht verschiedenen Sorten, davon fünf vegane, zwei Milchschokoladen sowie eine weiße Sorte.

www.originalbeans.com




stats