Convenience

Little Lunch macht jetzt in Smoothies

Ein weiteres Beispiel für die Verschmelzung von Retail und Außer-Haus-Markt: Nach Suppen für den LEH bietet das Start-up Little Lunch nun Bio-Smoothies an. Damit bedienen die Augsburger die weiter wachsende To-Go-Nachfrage.
Was den Brüdern Daniel und Denis Gibisch in den letzten zwei Jahren im Bereich Convenience mit Bio-Suppen gelang, wird nun mit Smoothies fortgesetzt. Die Suppen-Kreationen sind bereits seit längerem bei den größten Lebensmitteleinzelhändlern in Deutschland erhältlich, nun folgen in diesem Sommer die Bio-Smoothies. „In den vergangenen Monaten haben wir uns sehr stark mit dem Feedback unserer Kunden auseinandergesetzt und schließlich den neuen und beerigen Bio-Smoothie ‘Red‘ kreiert. Ab Mitte Mai ist dieser erstmals im Handel erhältlich“, so Daniel Gibisch. Die Drogeriemarktkette Rossmann wird den roten Smoothie als erster Händler im Sortiment einführen. Die Sorten ‘Yellow und ‘White‘ sind bereits bei Fristo, Rossmann, Bela, Lüning Märkte und Edeka Südbayern gelistet. Neben Bio-Obst enthalten die Smoothies auch Superfood-Komponenten wie Baobab, Goji oder Maca.

Geschäftsführer Denis Gibisch: „Smoothies sind sehr beliebt und der Konsum ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Unsere Produkte können ungekühlt gelagert werden und sind bis zu zwei Jahre haltbar. Das erleichtert vieles in den Bereichen Logistik sowie Handel und ist auch für die Kunden völlig unkompliziert. Außerdem stammen die Zutaten – auch die verwendeten Superfoods – zu 100 % aus biologischem Anbau.“

www.littlelunch.de


stats