Mainztyle

Glühwein kombiniert mit Cold Brew

Mainztyle fusioniert Cold Brew mit Glühwein.
Mainztyler
Mainztyle fusioniert Cold Brew mit Glühwein.

Eine besondere Fusion für die kalte Jahreszeit präsentiert Mainztyle: Winzerglühwein mit kalt aufgebrühten Kaffee. Die Produktinnovation ist in zwei Varianten erhältlich: rot und weiß. 

Kreiert hat den Winzerglühwein mit Cold Brew Moritz Weiland, er ist studierter Weinbauer aus Geisenheim und arbeitet bei der Kaffeerösterei Müller in Mainz. Dort wird "seit geraumer Zeit am perfekten Cold Brew getüftelt und schnell war die Idee geboren, den roten Glühwein mit Cold Brew zu versetzen", heißt es aus dem Unternehmen Mainztyle. 

Bei der roten Variante kommt als Grundwein Saint Laurent zum Einsatz, verfeinert mit klassischem Glühweingewürz, weiteren Zutaten und Cold Brew. Das Resultat sei ein intensiver und schokoladiger roter Glühwein. Diese Prozedur wurde auch mit der klassischen rheinhessischen Rebsorte Silvaner wiederholt.


"Wir finden, dass wir hier nicht nur zwei Produkte miteinander vermischt haben, sondern dass eine Fusion stattgefunden hat und daher ist der Name Pflicht gewesen", heißt es in der Mitteilung weiter.

Im Online Shop ist der Mainztyle-Glühwein ab Januar zu bestellen. Zudem ist er in einer der Mainzer Kaffeebars der Rösterei Müller erhältlich. 

Weitere Produkte von Mainztyle

Der Cold Brew als eigenständige Produktkategorie befindet sich bereits in der Herstellung und wird vorerst als 1 Liter Konzentrat ebenfalls im Januar auf den Markt kommen. "Mehr als doppelt so stark wie gängige Energy-Drinks – aber eben 100 Prozent naturlich – kein Zucker, keine Zusatzstoffe – 18 Monate MHD", so die Attribute des Trendgetränks. 

Weitere Produkte der Marke Mainztyle werden Espresso, kompostierbare Kaffeekapseln, Kaffeelikör, Nitro-Cold-Brew und das Thema Wein wird noch mal beleuchtet.



stats