Paycash

Bargeldloses Bezahlen feiert Premiere am Düsseldorfer Hbf

Sicher. Smart. Mobil. – das ist das Motto von PayCash, dem neuen Anbieter für mobiles, bargeldloses Zahlen, der ab dem 31. Januar 2013 seinen Service auch am Düsseldorfer Hauptbahnhof anbietet. Das innovative elektronische Portemonnaie ermöglicht Nutzern sichere, bargeldlose und unmittelbar erfolgende Zahlungen mit Smartphones an Verkaufsstellen der Stockheim GmbH & Co. KG.
Die Kooperation mit dem Düsseldorfer Anbieter für Verkehrs- und Messegastronomie ist einer der ersten Schritte zur Ausweitung des PayCash-Angebotes für Mobile Payment im deutschen Markt, auf den weitere folgen werden. Philipp Wichert, Geschäftsführer und Managing Director des deutschlandweit agie-renden Anbieters für Verkehrs- und Messegastronomie, zeigt sich begeistert von dem Mobile Payment Service: „Als Anbieter von 'To Go'-Produkten hat sich Stockheim der optimalen Versorgung der Reisenden und Besucher des Bahnhofs in kürzester Zeit verschrieben. Der Einsatz der PayCash App reduziert die zum Kauf nötige Zeit zusätzlich, da Kunden nicht nach Kleingeld suchen müssen, und bietet somit einen weiteren Benefit.“

Wie funktioniert PayCash? „Das elektronische Portemonnaie von PayCash generiert bei jeder Transaktion auf dynamischen Daten basierende QR-Codes, die zwischen den Benutzern über deren Smartphones ausgetauscht werden. Mit einer mobilen Applikation bringen wir diese Technologie auf iPhones oder auf die mit Android-System betriebenen Smartphones“ so Dr. Jürgen Wolff, Chief Executive Officer von PayCash, zum Sicherheitskonzept und zur technischen Umsetzung.

Seinen Partnerunternehmen bietet PayCash ein zusätzliches Lesegerät für den Datenaustausch mit den Smartphones der Kunden. Partnern, die bereits über eine Hardwareausstattung für Apple- oder Android-Endgeräte verfügen, wird die entsprechende PayCash App kostenlos zur Verfügung gestellt. Das Lesegerät und die PayCash App können unabhängig vom bestehenden Kassensystem schnell eingerichtet und betrieben werden und sind damit vor allem für Restaurant- und Dienstleistungsbetriebe, deren Artikel bisher meistens mit Kleingeld bezahlt werden, interessant.

Darüber hinaus kann PayCash bei Bezahlvorgängen privater Natur zwischen Konsumenten genutzt werden, wenn zum Beispiel im Restaurant die Hälfte der Rechnung beglichen wird oder man dem Kollegen den Kaffee von letzter Woche zurückzahlen möchte. Die PayCash App ist im Apple App Store bzw. bei Google Play kostenfrei erhältlich.

Die Anwendung der App ist einfach: Zuerst wählen die Benutzer die Funktion 'Bezahlen' oder 'Kassieren'. Im zweiten Schritt gibt der zahlende Nutzer den Betrag ein. Im dritten Schritt wird der generierte QR-Code vom Empfänger mit dessen Smartphone gescannt. Damit ist die Transaktion erfolgt, der Betrag wird umgehend gutgeschrieben und eine Bestätigung an beide Nutzer gesendet. Es werden keine sensiblen Daten zwischen den Nutzern übertragen.

Nicht nur der Sicherheitsaspekt macht PayCash zu einer echten Alternative gegenüber herkömmlichen Bezahlsystemen. Gewerbe- und Dienstleistungsbetriebe profitieren neben geringeren Kosten im Vergleich zu Debit- oder Kreditkartengebühren von dem überaus schnellen Transaktionsprozess. Dadurch lassen sich Warte- und Bedienungszeiten an den Kassen reduzieren. Auch ortsbezogenes Marketing oder Treue-Programme sind mit PayCash umsetzbar.

www.paycash.de




stats