Thermoplan

Black&White3 - jetzt alternativ mit Zentral- oder POD-Auslauf

Im Frühjahr 2009 erstmals vorgestellt, war die Black&White3 von Thermoplan mit Zentralauslauf ausgestattet - das Schwestermodell Black&White2 dagegen mit POD-Auslauf. Ab sofort ist das neue Modell wahlweise in der Standardversion mit Zentralauslauf oder mit POD-Auslauf lieferbar.

Der POD-Auslauf ist eine ins Brühmodul integrierte Vorrichtung, deren Innenleben hinter einer schwarzen Kunststoff klappe verborgen liegt. Damit kann die Maschine auch mit Kaffee-Pads betreiben werden - diese werden vor dem Brühvorgang einfach vorne in die Klappe eingesetzt.

Mit dem POD-Auslauf ist die Black&White3 also noch vielseitiger einzusetzen. Auch die Reinigung wird durch den POD-Auslauf vereinfacht. Die entsprechende Reinigungstablette wird bei Modellen in dieser Ausführung einfach in die Klappe eingelegt, bevor das automatische Reinigungsprogramm gestartet wird. Die Version mit POD-Auslauf ist für jede Spezifikation verfügbar.

Wie ihr Schwestermodell ist die Black&White3 modular aufgebaut. Die funktionalen Baugruppen - Mechanik-, Hydraulik- und Dampfmodul - können einzeln und in kürzester Zeit ein- und ausgebaut werden, damit ist Wartung bzw. Instandsetzung im Bedarfsfall schnell möglich. Ein Austausch kann direkt vor Ort erfolgen, was Stillstandszeiten erheblich verkürzt.

Mittels einer parallelen oder einer seriellen Schnittstelle (KMIP oder KBOX) kann auch das neue Gerät in Abrechnungs- und Kassensysteme eingebunden werden, sofern diese Protokolle unterstützt werden.

http://www.thermoplan.ch/
stats