Douwe Egberts

Cafitesse für den mittleren Bedarf

Der Markt der halbautomatischen Vending-Kaffeemaschinen bietet eine weitere Alternative. Die Sarah-Lee-Tochter Douwe Egberts erweitert ihre Klassiker-Serie um die Cafitesse 2100.

Bei der Entwicklung des Nachfolgemodells standen vor allem die Optimierung von Design und Funktionalität der Kaffeemaschine im Fokus. Interessenten mit mittlerem Bedarf haben die Wahl zwischen den Modellen „Emotion“ und „Passion“. „Mit einer Breite von 54 cm ist die Cafitesse 2100 kleinere als ihr Vorgänger. Dies ermöglicht auch Kunden mit geringen räumlichen Kapazitäten die Nutzung dieses hochwertigen Kaffeeautomaten“, sagt Udo Leunissen, Geschäftsführer der Sara Lee Deutschland GmbH. Er verspricht geringen Energieverbrauch „dank der guten Boiler-Isolierung und des automatischen Wechselns in den Standby-Modus“.
In der Stunde schafft die Cafitesse 2100 rund 225 Tassen à 125 ml. Eine Tasse Kaffee schwarz ist in neun Sekunden zubereitet, in 40 Sekunden ist eine Kanne mit 1,7 Liter gefüllt. Mit Hilfe von insgesamt 20 Wahltasten können sich die Kaffeeliebhaber zwischen Kaffee schwarz über Wiener Melange und Cappuccino bis hin zu kakaohaltigen Getränken entscheiden. Das Gerät kann optional mit Café-Paks für 1,25 oder 2 Liter befüllt werden und ist damit flexibel für Unternehmen mit unterschiedlichem Bedarf. Aufgrund des vergrößerten Fassungsvermögens können etwa 800 Tassen Kaffee ohne Nachfüllen ausgegeben werden.

http://www.slde.de


stats