Mewa Textilmanagement

Kleidung in HACCP-gerechter Hygienequalität

Lebensmittel-Unternehmen sind zur strengen Einhaltung von Hygienestandards gemäß HACCP angehalten. Dies betrifft auch die Kleidung der Mitarbeiter. Auf der sicheren Seite ist, wer seine Kleidung bei RABC-zertifizierten Textildienstleistern wie Mewa bezieht. Sie ermöglichen die Anlieferung der Kleidung in einer hygienischen Qualität, die sich nahtlos in jedes HACCP-System einfügt.


Zusätzlich zur nachweisbar korrekten Pflege der Kleidung ist auf ihre Details zu achten. Oliver Gerrits, Leiter der Abteilung Marketing und Produktentwicklung bei Mewa Textil-Service: „Wichtige funktionelle Details von Hygienekleidung, die den Normen für Lebensmittelhygiene entsprechen, sind etwa Verschlussleisten mit verdeckten Druckknöpfen und innenliegende verschließbare Taschen.“


Mewa führte als erster Textildienstleister in Europa das RABC-System in allen Betrieben ein und gehört damit zu den Pionieren dieses Qualitätsstandards. Der Dienstleister ist von 41 Standorten aus europaweit tätig und bietet Berufs- und Schutzkleidung, textile Putztücher sowie Ölauffang- und Fußmatten im Full-Service an. 3.900 Mitarbeiter betreuen über 135.000 Kunden aus Industrie, Handel, Handwerk und Gastronomie.



www.mewa.de






Textilmanagement, HACCP, RABC-System, Hygiene, Lebensmittel-Unternehmen, Gastronomie, Textildienstleister, Berufskleidung

stats