Rosenthal

Neue Reliefform Malia

Mit der modernen, cremefarbenen Reliefform Malia, deren Rautenelemente auf Tellerfahnen und Tassengriffen an das Kostüm eines Bajazzo erinnern, präsentiert der Selber Porzellanhersteller Rosenthal erneut einen Entwurf, der die Kompetenzen der beiden Unternehmen Rosenthal und Sambonet verbindet. 2009 hatte der italienische Besteck- und Töpfe-Hersteller Sambonet Paderno die deutsche Porzellanmarke Rosenthal übernommen und vor der Insolvenz bewahrt.

Malia ist eine umfassende Porzellankollektion, die perfekt mit der gleichnamigen Serie aus Edelstahl von Sambonet kombiniert werden kann. Das Porzellan entwickelt durch die harlekinesken Rautenelemente ein attraktives Spiel von Licht und Schatten.

 

Speziell im gehobenen Gastronomie-Segment beobachtet Rosenthal gegenwärtig eine neue Lust zur 'strukturierten, flüssigen' Formensprache aus einem Guss. Will heißen: zum Dekorieren mit einer einzigen Linie, die auf dem Tisch Alleinstellungsmerkmal besitzt und nicht kombiniert wird. Also anders als in der Szene- und Erlebnisgastronomie. Die heutige Formenvielfalt sei noch detaillierter als früher, heißt es. Nicht 40-50 Teile stehen zur Auswahl, sondern bis zu 120, da heutzutage sämtliche Spielelemente eines Geschirrs in Form integriert und mit ihr angeboten werden.

 

www.rosenthal.de; www.sambonet.it

 

 





stats