Open Table

Neue Softwareversion erleichtert elektronisches Reservierungsmanagement

OpenTable, einer der führenden Hersteller von Gast- und Tischverwaltungssystemen für Restaurants und Betreiber der Onlinereservierungswebsite www.opentable.de, hat eine aktualisierte Version seines Elektronischen Reservierungsbuches veröffentlicht. Mit erhöhter Anwenderfreundlichkeit und neuen Features verhilft sie Gastronomiebetrieben zu besserem Service und effizienterer Tischverteilung.


ERB 9.0 bietet eine übersichtlichere Darstellung von schichtenübergreifenden Reservierungen, vereinfachte Handhabung von Buchungen gröβerer Gesellschaften, bessere Kontrolle über Umschlagzeiten einzelner Gäste und die Möglichkeit zur individualisierten Anpassung von Bestätigungsemails.

„Die neueste Version unserer Software basiert auf 12 Jahren Erfahrung und hilft unseren Restaurantkunden, mehr Sitzplätze zu belegen und das Rätselraten im Gästemanagement zu eliminieren“, sagt Thomas Angst, Vertriebsdirektor OpenTable Deutschland. „Darüber hinaus ist das neue 'Flex Mode' Feature eine entscheidende Erweiterung: es kombiniert Tische automatisch, um den Bedarf bestmöglich zu decken, während es andererseits Überbuchung verhindert.“
Mit 'Flex Mode' können Gastronomiebetriebe nun:
  • Tischplätze und Reservierungen zeitnah und genau verwalten. Die neue Raster-Ansicht bietet eine tabellenartige Übersicht aller Reservierungen und Umschlagzeiten, welche jederzeit angepasst werden können, um wahrheitsgetreuere Verfügbarkeiten zu vermitteln. Übersichten von Tisch- und Sitzplatzverfügbarkeiten werden automatisch generiert, so dass Laufkundschaft und kurzfristige Reservierungen besser verwaltet werden können.
  • Einfacher gröβere Reservierungen handhaben. Restaurants können nun bestimmen welche Tische kombinierbar sind, so dass Buchungen von gröβeren Gesellschaften über mehrere Tische vorgenommen werden können ohne Überbuchung zu verursachen.
  • Reservierungen intuitiver handhaben. Reservierungsdetails sind nun in der Floor-Ansicht einfacher einzusehen, so dass Reservierungen eingetragen werden können ohne diese Ansicht zu verlassen. In der Raster-Ansicht können Tischzuweisungen einfach durch 'drag and drop' verschoben werden.

Das Upgrade ist kostenfrei für alle OpenTable-Restaurantkunden erhältlich. Die neue Software ist jetzt verfügbar für Gastronomiebetriebe in Deutschland, den USA, Mexiko, Kanada, Japan und Groβbritannien.

OpenTable ist vom 16. bis 19. Januar auf der Hoga-Messe in Nürnberg in Halle 7 an Stand C21 vertreten.

www.opentable.de


stats