Pflegeleichte Holzdekore

Neuer Look der DLW Vinyl Kollektion Timberline

Mit zeitlos schönen Holzoptiken am Boden lässt sich in der Gastronomie ganz einfach eine einladende Atmosphäre zaubern. Klassisch, elegant, modern, rustikal gekalkt oder in Vintage-Optik - die neuen Holzdekoren der DLW Vinyl Kollektion Timberline sind vielfältig. Besonders realistisch interpretiert Armstrong die Hölzer durch unterschiedliche Plankengrößen innerhalb der Designs und durch authentische Prägungen.
Die heterogene Bahnenware ist die prädestiniert für den Einsatz in großflächigen und stark beanspruchten Bereichen, in denen eine attraktive Optik mit geringem Reinigungs- und Pflegeaufwand sowie hoher Strapazierfähigkeit einhergehen soll. Tägliche Belastungen durch hohe Frequentierung, Pfennigabsätze oder auch Kofferrollen können dem langlebigen Vinyl-Belag nichts anhaben. Insgesamt 18 Farben umfasst die neue Timberline, traditionelle Hölzer wurden sowohl klassisch, als auch modern interpretiert.

Dabei geht der Trend ganz klar hin zu rustikalen Hölzern. So gibt es Eiche-Designs in elegant feiner Ausführung, aber auch im rustikalen Vintage-Look. Hier sind die Planken innerhalb der Bahnenware fast dreimal so groß wie die der klassischen Eiche und Astlöcher sowie Maserung kommen deutlich zur Geltung. Ganz neu in der Kollektion sind Optiken mit gekalkten Poren in warmem Dunkelgrau, einem rötlichen und einem fast schwarzem Braun. Rustikal ist auch das Pinien-Design: Es zeigt starke Gebrauchsspuren, Astlöcher und breite Fugen zwischen den mittelgroßen Planken unterstreichen den Vintage-Look.

Unter den eleganten Hölzern besonders beliebt sind derzeit Walnuss-Optiken, sie werden charakterisiert durch ihre große Spanne zwischen Hell und Dunkel innerhalb der Holzmaserung. An italienische Walnuss erinnert die Farbstellung in Grau-Braun, an nordamerikanische ein dunkles Braun. Die drei Kirsch-Varianten sind eher ruhige Dekore, das Holz hat eine zarte, wenig kontrastreiche Zeichnung und die Planken sind nur ganz dezent betont. Den hellen Ahorn erkennt man an seiner fast sandigen Optik mit zarten Jahresringen und einer feinen geschlossenen Zeichnung.

Auch die Buche mit ihren dunklen Poren, die als feine Striche zu erkennen sind, fehlt natürlich nicht in der Kollektion. Timberline gibt es als Bahnenware in einer Breite von 200 cm, die Nutzschichtdicke beträgt 0,70 mm, die Gesamtdicke 2,25 mm. Die einzelnen Bahnen können verschweißt werden, so dass eine durchgängig fugenlose Oberfläche entsteht. Bakterien und Schimmelpilze haben hier also keine Angriffsfläche. Es ist zudem gegen Säuren und Laugen in höherer Konzentration gut beständig.

Der DLW Vinyl Belag erfüllt die Anforderungen an die Rutschsicherheit im Arbeitsbereich der Klasse R9, er ist schwer entflammbar und im Brandfall selbst erlöschend. Vergütet ist die Timberline mit PUR, sie ist daher noch unempfindlicher gegen Schmutz, Verstrichungen und Kratzer, der Pflegeaufwand wird minimiert, ebenso der Bedarf an Reinigungsmitteln und Wasser. 

www.armstrong.de/boden


stats