Schnieder

Terrasse wird zum zweiten Wohnzimmer

Inzwischen haben sich Outdoor-Möbel in allen möglichen Sitz- und Wohlfühlformen in der gastronomischen Landschaft etabliert. Die Range reicht von Barhocker- und -tischensembles über klassische Restaurantgruppen bis zu chilligen Loungemöbeln. Die Terrasse wird zum Wohnzimmer und wie im Innenraum mit entsprechenden Raumteilern unterteilt. Ein Stück Drinnen-Gefühl für Draußen. Schnieder setzt auch in 2014 konsequent auf Outdoor-Möbel aus massivem Bauholz und bleibt dabei seiner Linie treu.
Nach wie vor im Programm gibt es die puristische Bänke und Tische, die beliebten kastigen Loungesofas und -sessel, in denen man wunderbar versinken kann, und die 'Newcomer' Loungemöbel der Serie Walther. Dabei ist es 'in', Verarbeitungsspuren zu sehen und die neuen Möbel bereits so erscheinen zu lassen, als wären sie vom Wetter gegerbt – mit weißlicher bis hellgrauer Patina.

Die Stuhlfabrik Schnieder ist seit 1918 im Möbelbau tätig und verfügt daher auch über fundierte Erfahrung in der Konstruktion und Verarbeitung von Outdoor-Möbeln. Von zentraler Bedeutung ist diese Tatsache, weil für die Möbel, die täglich Wind und Wetter ausgesetzt sind, ganz andere Kriterien gelten als für Stühle und Tische im Restaurantbereich. Die zunehmend entdeckte Gemütlichkeit wird sich zum Frühjahr hin auch in neuen Formen niederschlagen: Dann wird es die Serie Walter mit noch ausgeprägterem Relax-Faktor als Loungelandschaft geben – so viel darf schon einmal verraten werden.

www.schnieder.com


stats