Douwe Egberts

führt Kit Protect für die Cafitesse Serie 60/61 ein

Mit dem neuen Kit Protect lassen sich die Kaffeemaschinen der Cafitesse Serie 60/61 ab sofort kinderleicht ver- und entriegeln. Im Health & Care Bereich ist es besonders wichtig, Gefahrenquellen für Patienten und Bewohner zu vermeiden. Die Serie Cafitesse von Douwe Egberts erfüllt diese Anforderung, denn alle Kaffeemaschinen lassen sich per Schlüssel sperren und entsperren. „Selbstverständlich ist das Kit Protect auch für Betriebe interessant, die den Kaffeeausschank begrenzen oder kontrollieren möchten“, erklärt Udo Leunissen, Geschäftsführer von Sara Lee Deutschland.
So lässt sich die Cafitesse Serie 60/61 beispielsweise in Tagungshotels punktgenau zur Kaffeepause aktivieren – vom Servicepersonal oder auch den Seminarleitern – und später wieder deaktivieren. Bei Bedarf ist auch eine Einstellung möglich, mit der jedes Getränk einzeln freigeschaltet wird. Jede neue Kaffeemaschine der Serie ist inklusive dieser Funktion erhältlich, vorhandene Maschinen können entsprechend nachgerüstet werden.

Mit Hilfe eines kleinen Transponderchips kann die Kaffeemaschine je nach Bedarf ganz unkompliziert freigeschaltet und abgesichert werden. Der etwa zwei Euro große Chip passt an jeden Schlüsselbund. Wird er an die mit einem Aufkleber gekennzeichnete Stelle gehalten, kann bequem jede beliebige Cafitesse 60/61 in der jeweiligen Einrichtung genutzt werden. Die Kaffeemaschinen heizen trotz Sperrung vor und sind jederzeit einsatzfähig.

www.douweegbertscoffeesystems.com

stats