K + T

mit neuer Vitrinenserie auf der Internorga

Die neue K + T Vitrinenserie mit Thermopenverglasung hilft Gewerbetreibenden künftig bis zu 30% ihres Energieverbrauchs einzusparen. Vom 12.-17. März präsentiert K + T die neue Serie auf der Internorga in Hamburg.

Mit der doppelten Verglasung der Vitrinen können, dank des verminderten Kälteverlustes, bis zu 30 % des Energiebedarfs eingespart werden. Auch ein Kälteschleier hinter den Schiebetüren trägt dazu bei Strom zu sparen: Der bislang enorme Kälteverlust bei Öffnung des Kühlgerätes wird durch den erzeugten Kälteschleier vermindert, wodurch das Kälteaggregat zusätzlich entlastet wird.

Mit der neuen Kühlvitrinenserie gibt K + T seinen Kunden nun auch im Bereich der Vitrinen eine energieeffiziente Produktreihe an die Hand. Schon im vergangenen Jahr wurde mit Einführung der Kälte-Kompakt-Serie eine verbrauchsoptimierte Geräteserie im Bereich der Kühl- und Tiefkühlmöbel auf dem Markt gebracht.

Von der Vitrine für den Verkauf von Eiscreme bis hin zur Selbstbedienungsausstattung mit geöffneter Front, bietet die neue Thermopenvitrinenserie vielfältige Einsatzmöglichkeiten im Gewerbe. Erhältlich sind die Vitrinen als Stand- oder Aufsatzgeräte von 1 Meter bis 1 ½ Metern Breite. Auch bei der Farbwahl zeigen sich die Vitrinen flexibel: Die Standvitrinen aus verzinktem Stahlblech sind wahlweise in den Lackierungen grau und gold oder in Chrom-Nickel-Stahl verfügbar. Die Aufsatzvitrinen werden alleinig in klassischem Chrom-Nickel-Stahl angeboten.

www.k-u-t.com

stats