Hobart

optimaler Trinkgenuss durch kalte Gläser

Besonders in Bars, Bistros, Pubs und Biergärten erwartet der Gast nicht nur saubere sondern auch richtig temperierte Gläser für den perfekten Trinkgenuss. Gläser aus der Spülmaschine sind hygienisch rein aber üblicherweise über 50°C heiß. Gerade in Stoßzeiten kostet anschließendes Abkühlen Platz, Zeit und Umsatz.

Hobart präsentiert mit der GX eine Lösung für den anspruchsvollen Gastronomen und eine Erlösung für den durstigen Gast. Heißes Tankwasser garantiert hygienische Ergebnisse und die kalte Nachspülung kühlt die Gläser ab. In Zusammenarbeit mit einer der größten deutschen Brauerei wurden die einzelnen Spül-Prozesse entwickelt und die gewünschten Resultate durch Anwender bestätigt. Hobart gelang es eine einfache, aber wirkungsvolle Idee zu verwirklichen, die beide Ansprüche – saubere und kühle Gläser – gleichermaßen optimal erfüllt. Damit erweitert das Unternehmen seine Gläserspülmaschinen-Serie um ein innovatives Modell in Normgröße mit einem Kaltwasser-Nachspülprogramm. Die GX ist flexibel einsetzbar. Mit Hilfe der sehr einfach zu handhabenden Bedienung ist ein sofortiger Programmwechsel der Klarspülung ’kalt’ auf die Klarspülung ’heiß’ möglich. Auch die wirtschaftliche Betrachtung sorgt für eine saubere Bilanz dieser echten Innovation: Weder beim Energieverbrauch noch bei der Programmdauer ergeben sich nach Angaben des Herstellers signifikante Änderungen. Darüber hinaus erziel die GX beim Kühlen der Gläser einen zusätzlichen angenehmen Effekt: Es entweicht kein heißer Dampf mehr aus der Maschine beim Öffnen der Tür.

www.hobart.de


stats