Meiko

Auszeichnung für GreenEye-Technologie

Die Sial Group, einem führenden Netzwerk für die Ausrichtung von Lebensmittelfachmessen, konnte in diesem Jahr den Mercury Award zum 33. Mal vergeben. Meiko, Spültechnikhersteller aus Offenburg, erhielt die Auszeichnung in der Kategorie „Systeme & Prozesse“ für die Innovation M-iQ GreenEye-Technology.
 
Eric Waag, Key Account Manager Inflight Catering: „Für das Unternehmen ist das von besonderer Bedeutung, denn es beweist, dass Meiko mit dieser Entwicklung vor allen Dingen im Bereich Schnittstellendesign richtig liegt. Die Kommunikation zwischen Mensch-Maschine visuell darzustellen trägt zu einer einfachen Bedienbarkeit der Maschine und einer erheblichen Senkung der Betriebskosten bei – Einsparungen von Frischwasser und Klarspüler bis zu 50% sind möglich.“ Das Ziel der Entwickler, die Arbeitsplatzgestaltung zu optimieren und den Spülprozess so effizient wie nur möglich zu gestalten, ist in den Fokus der Juroren gerückt und überzeugte.
 
Klaus Engesser, Leiter Vertrieb/Marketing der Meiko Gruppe, zur GreenEye-Technologie „ Wir unterstützen zudem auch unsere Kunden in den Bestrebungen ihre Gesamtperformance auf Nachhaltigkeit oder „Green Technology“ auszurichten. In den Meiko-Firmenleitwerten ist der Nachhaltigkeitsgedanke fest verankert, daran sind unsere Entwicklungen ausgerichtet, sie sichern weitere Schritte in die richtige Richtung, nämlich unser Ökosystem der Erde zu schonen.“ Die Auszeichnung an sich gilt als ein Prädikat, mit dessen Hilfe sich die stärksten Partner in der Industrie identifizieren lassen. www.meiko.de

stats