Chroma

Die schnittige Neue heißt Berta

Chroma Cnifes bringt mit „Berta“ ein Serie aus 13 Messern sowie drei Küchenhelfer neu auf den Markt. Sie verbinde beste Qualitätsmerkmale deutschen Stahls mit britischem Design.

Davon ist Christian Romanowski, Messerexperte und Inhaber von Kochmesser.de überzeugt. Das Unternehmen in Wildau/Brandenburg importiert seit 1980 mit Chroma hochwertige japanische Küchenmesser sowie das passende Zubehör. Die Messer der neuen Serie seien dank des U-Schliffs und der Verarbeitung von Molybdän-Vanadium-Edelstahl besonders robust und unempfindlich. Dank des ermüdungsfreien Griffs könnten Profis mit den Messern stundenlang würfeln, hacken und filetieren.
Nach der Zusammenarbeit bei der Serie „Triple C: Chroma Cnife Chefmesser – Design by Sebastian Conran“ wurde die Kooperation für die Serie Berta weiter ausgebaut. Das Sortiment umfasst die wichtigsten Standardprodukte für die professionelle Gastronomie, vom Allzweckmesser über das Santoku-Modell bis hin zur Backpalette, Bratengabel und dem Messerschärfer. Durch den ergonomischen Nylonfiberglasgriff, der antibakteriell behandelt wurde, erfüllten die Messer alle hygienischen Standards der Lebensmittelsicherheit.

www.kochmesser.de




stats