Testo

Frittieröl-Tester sichert Qualität

Die Testo AG präsentiert die neue Messgeräte-Generation zur Qualitätskontrolle von Frittieröl.  Der Testo 270 arbeite schneller als sein Vorläufer und könne die Ausgaben für Frittieröl um bis zu 20 Prozent senken, stellt der Messtechnik-Spezialist aus dem Hochschwarzwald in Aussicht.

Testo 270 misst den Anteil von Total Polar Materials (TPM) im Frittieröl, der als sicherer Indikator für die Qualität des Öls gilt. In Deutschland liegt der Grenzwert für polare Anteile bei  24 Prozent, in Österreich und der Schweiz bei 27 Prozent.  Altes Frittieröl weist einen erhöhten TPM-Wert auf.  Das beste Frittierpotenzial soll  Öl mit einem TPM-Wert zwischen 14 und 20 Prozent entfalten.

Regelmäßiges Messen des TPM-Gehalts sichert zum einen die Einhaltung des Grenzwertes und verhindert zum anderen, dass Öl zu früh ausgetauscht werde, argumentiert der Messgeräte-Spezialist: „Das reduziert den Frittieröl-Verbrauch um bis zu 20 Prozent.“ Beim Testo 270 wurde im Vergleich zum Vorgängermodell die Stärke des Fühlerrohrs deutlich verbessert. Dazu wurde die Verbindung zwischen Gehäuse, Fühlerrohr und Sensor stabiler gestaltet. Das ergonomische Design habe den Vorteil, dass Mitarbeiter bei der Messung der Hitze nicht mehr direkt ausgesetzt seien.

Da das Gerät auch ohne zusätzliche Hülle die Schutzklasse IP65 erfülle, ließe es sich problemlos unter fließendem Wasser reinigen. Das Farbdisplay wurde um 86 Prozent vergrößert und erleichtere das Ablesen von Temperatur- und TPM-Werten. Ein unmissverständliches Ampelsystem über die mehrfarbige Hintergrundbeleuchtung erleichtert zudem die Qualitätsbeurteilung.

www.testo.de

stats