9Cookies

GastroPad jetzt auch für Lieferdienste


Das Berliner Startup 9Cookies stellt aktuell auf der Internorga sein neues GastroPad vor – ein vollständiges Internet-basierendes Kassensystem für die Gastronomie. Restaurants, Self-Services und – dank einer komplett überarbeiteten Version 3.0 – jetzt auch Lieferdienste können zukünftig auf teure Anschaffungen wie Kassen oder EC-Karten-Leser verzichten.

Das von 9Cookies eigens entwickelte iPad übernimmt nicht nur die Kassenfunktion, sondern managt den gesamten Betrieb, indem es beispielsweise umsatzschwache und -starke Zeiten analysiert sowie ein Tool für Bestandskundenmarketing zum Versenden von Angeboten, Einladungen oder Newsletter bietet. „Die meisten Gastronomen schaffen es weder, ihre wichtigsten Kennzahlen auszuwerten, um das Geschäft zu optimieren, noch, ihre Stammkundschaft zu pflegen, da sie diese im Gegensatz zu jedem Unternehmen gar nicht namentlich kennen“, sagt Marcus Ross, CEO von 9Cookies.

Für Lieferdienstanbieter ist ein Fahrermanagement inklusive, der alle Außer-Haus Bestellungen kontrolliert. Das abendliche Durchzählen der Bons entfällt, da jede Bestellung von Beginn an einem Fahrer zugeordnet wird. Eine weitere neue Zusatzfunktion ist die Anruferkennung: Mit der Version 3.0 weiß der Lieferdienst zukünftig im Moment des Telefonklingelns, welcher Stammkunde sich meldet. Im iPad wird sofort die Kundendatenbank geladen.

Das 2012 gegründete 9Cookies entwickelt den Markt neuer smarter Technologien für die Gastronomie mit und sieht sich als Innovationsführer. Über ein Drittel der 30 Mitarbeiter in Berlin sind Entwickler.

www.9cookies.com



stats