Hobart

German Design Award 2015 für Bandspülmaschine

Novum in der Spültechnik-Branche: Der Rat für Formgebung zeichnet das Offenburger Spültechnik-Unternehmen Hobart mit dem German Design Award 2015 aus. Erstmals erhält damit ein Spültechnik- Hersteller den wichtigsten Design-Preis in Deutschland. Verliehen wird der German Design Award 2015 im Februar kommenden Jahres in Frankfurt.
 
Den Award gewinnt Hobart für seine neue Bandspülmaschine Premax FTPi in der Kategorie ‘Industry, Materials and Health Care‘. Die innovative Formgebung des Gerätes ist nach Ansicht der Jury – mit anerkannten Experten aus Wirtschaft, Lehre, Wissenschaft und Gestaltungsindustrie – wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft. Bewertet wurden Kriterien wie Funktionalität, Sicherheit und Bedienbarkeit, ökologische und technische Qualität, Produktästhetik sowie das Gesamtkonzept.
 
Hobart Geschäftsführer Axel Beck freut sich über die Auszeichnung: „Die Verleihung des German Design Awards ist eine große Ehre und erfüllt uns mit Stolz. Mit dem bedeutendsten Preis seiner Art in Deutschland steigt Hobart in den Design-Olymp auf – als erster Spültechnik-Hersteller überhaupt.“
 
Das preisgekrönte Aussehen der Premax FTPi hat die renommierte Design-Agentur Ottenwälder & Ottenwälder aus Schwäbisch-Gmünd entworfen.
Der Rat für Formgebung wurde 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet und zählt zu den weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Markenführung im Bereich Design. Jährlich zeichnet er hochkarätige deutsche Produkte und Projekte in den Bereichen Produktdesign und Kommunikationsdesign in insgesamt 20 Kategorien mit dem German Design Award aus.
 
www.hobart.de
 
 
 


stats