Thomas Dörr

Kleine und schnelle Besteckpoliermaschine

Nasses Besteck wird getrocknet und poliert unter Einhaltung von HACCP-Standards.
 
Die kompakte Besteckpoliermaschine TD 2000 schafft bis zu 2.000 Besteckteile pro Stunde. Das leistungsstarke Modell der Thomas Dörr Besteck- und Küchensysteme in Sinsheim „spart vor allem Zeit, ist stets zuverlässig und entlastet das Personal“, so lautet die einhellige Meinung der Betreiber. Mit 37 kg ein Leichtgewicht und den Maßen 50 x 42,5 x 44 cm ist das kompakte Modell TD 2000 im Betrieb sparsam. Eine LED-Anzeige signalisiert dem Benutzer nach der Aufheizphase sofort, wann die Maschine betriebsbereit ist.
Das Modell TD 2000 ergänzt die Baureihe mit fünf Modellen von klein bis groß. Es trocknet und poliert über 2.000 Besteckteile pro Stunde zu einem glänzenden und eindeckfertigen Ergebnis, ganz gleich, ob die Messer, Gabeln oder Löffel aus Edelstahl, Chrom oder Silber sind. Die unterschiedlichen Ausführungen der Dörr Besteckpoliermaschinen decken den kompletten Großverbraucherbereich von einhundert bis zu mehreren Tausend Essen pro Tag ab, bis zu 8.000 Besteckteile pro Stunde sind möglich.
 

So funktionieren Dörr Besteckpoliermaschinen

Das Besteck wird in gewaschenem, noch nassem Zustand in die Maschine eingelegt und durchläuft in einem speziellen Verfahren ein Granulat, welches das Besteck trocknet und poliert. Das Poliergranulat, ein reines Naturprodukt, muss alle vier bis acht Wochen gewechselt werden. Eine UVC-Lampe im Innern der Maschine sterilisiert Besteck und Granulat und gewährleistet so HACCP-Standards. Im Betrieb sind die Poliermaschinen geräuscharm und zuverlässig.
 
www.t-td.com






stats