Klimasäule Art’n’Air bringt Raucher und Nichtraucher wieder zusammen

Die neue Klimasäule Art’n’Air des Münsteraner Unternehmens Luft und Klima Anlagenbau ist nicht nur Blick-, sondern buchstäblich Rauchfang. Der blaue Dunst, den die Klimasäule nahezu lautlos einatmet, wird wie in einer Lunge durch eine hoch wirksame Bio-Speichermasse gefiltert. Anschließend wird die gereinigte Luft, mit Sauerstoff angereichert, in den Raum zurückgegeben.

Eine einzige Säule genügt, um einen Raum mit einer Fläche von 100 qm und einer Höhe von 3 m stets mit frischer Luft zu versorgen, ohne dass es zieht. Durch die Ausstattung mit Rollen ist die Säule überall flexibel einsetzbar. So werden Raucherlounges und -clubs zu Bereichen, in denen sich alle Gäste wohl fühlen. Neben Rauch und anderen unangenehmen Gerüchen entfernt die Klimasäule auch Staub, Hausstaubmilben, Pollen, Bakterien, Schimmelpilzsporen und Viren aus der Umgebungsluft.

Zudem zeichnet die Säule ein geringer Stromverbrauch sowie ein wartungsarmer Betrieb aus. Die Leistungsaufnahme beträgt ganze 150 Watt, und selbst für Laien ist der zweimonatige Paneel-Filterwechsel ein Kinderspiel. Der alte Filter wird einfach über den Restmüll entsorgt. Art'n´Air gibt es in acht Interpretationen, gestaltet vom Künstler Bernd Terwey. Wem dies zu viel Blickfang ist, kann die Klimasäule auch in einer neutralen oder nach Wunsch gestalteten Ausführung bestellen.

www.luftundklima.de

stats