KEK

Speisenausgabe für Kids

Das Edelstahl-Unternehmen KEK im sächsischen Laußnitz entwickelte für eine Kita in Dresden ein Selbstbedienungsbuffet für Kinder.
Anlass war laut Sabine Löbel, Leiterin der Kita Regenbogen des Kinderland e.V. dass „die Kinder zunehmend selbst entscheiden möchten, was und wie viel sie essen.“ Statt des klassischen Schöpfsystems wurde eine individuelle Lösung zur Selbstbedienung gefunden. Mathias Schirmer, Sales Director bei KEK: „Wir haben drei getrennt regelbaren Bain Maries in eine Silestone-Tischplatte eingebaut. Die Arbeits-/Tischplattenhöhe beträgt 630 Millimeter, der Hustenschutz ist in zwei verschiedenen Höhen ausgeführt. Damit berücksichtigt das Buffet die unterschiedlichen Größen der Kinder im Alter zwischen zwei und sieben Jahren.“ Um der geringeren Greifweite der Kinder entgegen zu kommen, gibt es keine Tablettrutsche, dafür Abstellmöglichkeiten für die Teller während der „Portionierung“. Damit die Fläche auch für andere Zwecke genutzt werden kann ist die Anlage fahrbar, der Hustenschutz ist leicht abzunehmen, die Aussparungen für die GN-Behälter lassen sich abdecken.

www.kek-dresden.com

stats