Dick

Stiftung Warentest testet Premier Plus Kochmesser mit gut

Insgesamt 20 Messer aus den Kategorien „Klassische Kochmesser“, „Santokumesser“ und „Keramikmesser“ wurden von den Testern von Stiftung Warentest unter die Lupe genommen. Das Dick-Kochmesser 21 cm aus der geschmiedeten Serie Premier Plus konnte in allen Bereichen überzeugen und wurde von den Testern mit gut (1,9) bewertet.
 
Um beim Text den realen Bedingungen in Profi- und Hobbyküchen möglichst nahe zu kommen, wurden verschiedenste Lebensmittel geschnitten. Neben dem Schneidtest wurden die technischen Details der Messer untersucht. Basis für die Tests sind die gängigen DIN-Normen für Schneidwaren. Neben Schärfe und Schnittqualität wurden aber auch Ergonomie, Reinigungsaufwand, Haltbarkeit und allgemeine Ausstattung der Messer bewertet.
 
Die Schneidleistung der Messer hat mit 60% die höchste Gewichtung im Testurteil von Stiftung Warentest.Dabei sind sowohl die Schärfe als auch die Schnittqualität und Ergonomie von Bedeutung. Die Haltbarkeit fließt mit 30% in die Gesamtwertung mit ein. Dazu zählen beispielsweise die Schnitthaltigkeit der Klinge, die Beständigkeit der Klinge gegen Risse und die Bruchfestigkeit der Klinge. Die Reinigung des Messers ist das dritte Kriterium, das von den Testern bewertet wird und mit 10% ins Testurteil eingeht. Hier wird eine reinigungsfreundliche Verarbeitung sowie der manuelle Reinigungsaufwand geprüft.
 
Friedr. Dick mit Sitz im baden-württembergischen Deizisau ist weltweit der einzige Hersteller mit einem Komplett-Programm an Messern, Wetzstählen und Werkzeugen für Köche und Fleischer sowie an Fleischereimaschinen und Schleifmaschinen.
 
www.dick.de
 


stats