Stierlen

Transportsystem für Zusatzgeschäfte

Mit der „ThermoLine Culina“ hat der Systemlieferant Stierlen in Rastatt ein mobiles Transportsystem für fertig portionierte Einzelmenüs für Senioren, Kitas und Schulen auf den Markt gebracht.

Das System besteht aus einem aktiv heizbaren Unterteil mit intelligenten, temperaturgeregelten sowie thermisch getrennten, separat isolierten Heiz- und Kaltzonen für portionierte Komponenten. Durch die Kombination des Unterteils mit einem patentierten Deckel entsteht eine transportsichere verriegelbare Thermobox, die laut Herstellerangaben das Schwappen oder Ineinanderlaufen von Speisen verhindert. Zudem lässt sich die Spülmaschinen geeignete Box mit passendem Standard-Porzellangeschirr sehr platzsparend bevorraten.

Für den Kfz-Transport werden die Thermoboxen in Regalmodule eingeschoben, die es je nach Kfz-Größe in unterschiedlichen Höhen und Kapazitäten gibt. Die Regalmodule wiederum werden im Fahrzeug an das 24-Volt-Bordnetz angeschlossen und aktiv beheizt. Transport- und Standzeiten bis zu drei Stunden sind dadurch laut Stierlen kein Problem: Mittels intelligenter Temperatursensoren erkennen die Heizzonen der Thermoboxen die Ausgangstemperaturen der portionierten Speisen und sorgen beim Transport automatisch für die optimale, HACCP-gerechte Energiezufuhr und einen konstanten Temperaturverlauf. Mit einem entsprechenden Tablett-Transportwagen in verschiedenen Größen und Ausführungen kann das System auch in der Cook & Serve-Speisenverteilung eingesetzt werden.
www.stierlen.de

stats