Fit-A-Seal

Vor-Ort-Fertigung von Kühlschrankdichtungen

Die 2016 gegründete Service-Company Fit-A-Seal mit Sitz in Haan möchte eine Marktlücke schließen. Für die Branchen Gastronomie, Hotellerie, Lebensmittelhandel und -herstellung sowie Tiefkühlwirtschaft gibt es einen mobilen Service, der mit einem speziell ausgestatteten Fahrzeug vor Ort Dichtungen in Kühlmöbeln und -räumen sowie in Kälteanlagen repariert oder ausgetauscht. Servicemitarbeiter von Fit-A-Seal vermessen und fertigen die benötigten Dichtungen in ihrer mobilen Werkstatt unmittelbar vor Ort und bauen die Ersatzteile sofort wieder ein.

„In der Regel ist es so, dass bei der Herstellung von Ersatz-Kühlschrankdichtungen von der Bestandsaufnahme bis zur Montage mehrere Wochen vergehen und der Monteur auch mindestens zweimal kommen muss“, sagt Jos van Aalst, der seit einem Jahr auch den mobilen Fritteusen-Full-Service Filtafry aufbaut. Für Fit-A-Seal hat sich van Aalst mit dem Gastro-Service und Dichtungsprofi RHL zusammengeschlossen, der mit über zehn Jahren Praxiserfahrung in Sachen Kühlschrankdichtungen, Schleif- und Hobelservice das nötige Know-how mitbringt. „Der große Vorteil von Fit-a-Seal besteht darin, dass jetzt alles vor Ort innerhalb eines Tages realisiert werden kann. Etwa 20 Minuten dauert es von der Herstellung bis zur Montage. Das spart Geld und Zeit und minimiert das Risiko, ein falsches Produkt zu bekommen.“

Schnelles Handeln nötig. Dichtungen in Kühlgeräten sollten aufgrund der hohen Belastung etwa alle zwölf Monate ausgetauscht werden, je nach Standort auch früher. Ist eine Dichtung verschmutzt, gerissen oder beschädigt, ist schnelles Handeln geboten, um Keimbildung und Ausbreitung von Krankheitserregern zu reduzieren. Beschädigte Dichtungen bedeuten auch stets einen höheren Energieverbrauch.

Fit-A-Seal arbeitet herstellerunabhängig und verfügt über ein Sortiment allgemeiner Dichtungsprofile, mit dem nahezu alle Kühl- und Gefrierschrank-Türdichtungen ersetzt werden können. Darüber hinaus bietet Fit-a-Seal geeignete Lösungen für sehr spezielle, weniger gängige als auch nicht mehr erhältliche Modelle an.

Hobel- und Schleif-Service. Fit-A-Seal ergänzt seine Serviceleistungen um das Schleifen von Messern aller Art und das Hobeln von abgenutzten Schneidebrettern aus Holz und Kunststoff. Damit soll zunächst in Nordrhein-Westfalen gestartet und der Service dann zügig ausgebaut werden. Der Dichtungsservice ist ab sofort deutschlandweit verfügbar.

Fit-A-Seal wurde 2016 gemeinsam von Jos van Aalst (Filtafry Deutschland) und Gero Legner (RHL Service) gegründet und gehört zur Filta Group. Zu den Kunden zählen Gastronomieunternehmen, Hotels, Lebensmittelhersteller und -händler in allen Größen.


www.fitaseal.de







stats