Frima

Zuschuss für die Stromkosten

Unter dem Motto „ Meine ersten 1.000 kWh Stromkosten geschenkt“ will Frima Deutschland den Absatz ihrer Vario Cooking Center Multificiency befeuern.

Im Aktionszeitraum Mai bis Dezember 2015 wird den Käufern eines neuen Gerätes ein Strombonus ausgezahlt. Dazu können sie 1.000 kWH zum Preis der durchschnittlichen Stromkosten Frima in Rechnung stellen Als Nachweis genügt eine Kopie der letzten Stromabrechnung.
Die französische Tochter  der Landsberger Rational AG kündigt damit an, den Effekt der Stromkostenersparnis mit dem Vario Cooking Center verdoppeln zu wollen. Das patentierte Heizsystem Vario Boost sei bei einem Wirkungsgrad von 95 Prozent wesentlich effizienter als Kipper, Kessel und Fritteusen. Bei einem herkömmlichen Kipper blieben beispielsweise etwa 40 Prozent der eingesetzten Energie ungenutzt. Laut DIN-Prüfung liege der Stromverbrauch bei den Frima-Geräten um bis zu 40 Prozent unter dem  für konventionelle Technik. In diesem Zusammenhang verweist der Küchenthermik-Spezialist auf  das Vergleichsportal Check 24. Nach dessen Angaben seien die Stromkosten seit 2008  um 37 Prozent gestiegen.

Mit mehr als 15.000 installierten Geräten allein in Europa versteht sich Firma als unangefochtener Marktführer bei multifunktionalen Gargeräten.

www.frima-online.com
 


stats