Blanco Professional

Neue Frontcooking-Station vorgestellt

Die Blanco I-Flex Kochstation eignet sich auch für enge Raumsituationen.
Blanco Professional
Die Blanco I-Flex Kochstation eignet sich auch für enge Raumsituationen.

Blanco Professional stellt eine neue Modellreihe seiner Frontcooking-Stationen vor. Die Blanco Cook I-flex soll kompakter, leichter und noch mobiler sein. Teils setzt sie auf die bewährte Technik ihrer großen Schwester Blanco Cook classic, gleichzeitig ermöglicht sie neue Anwendungen. 

Durch die effiziente, fest verbaute Induktionstechnik mit bis zu drei Kochfeldern bietet die neue Blanco Cook I-flex einen großen Handlungsspielraum, teilt das Unternehmen mit. Kochaufsätze wie Pfannen, Grillplatten oder Pastakocher werden einfach aufgelegt und können schnell ausgetauscht werden. In der mobilen To-go-Variante eignet sich die Station für Catering und Außer-Haus-Einsätze.

Die Modellreihe Blanco Cook classic gibt es seit 10 Jahren. Sie steht für leistungsstarke Kochstationen mit guter Performance. Sie zeigen in Stoßzeiten zum Beispiel ihre Stärken. 

Hohe Flexibiltät beim Einsatz

„Flexiligenz“ verbindet die beiden Modellreihen Blanco Cook classic und I-flex: Blanco Cook ist ein intelligentes Kochsystem, das unterschiedlichen Anforderungen mit maximaler Flexibilität begegnet.  Das macht den Weg frei für die Realisierung neuer Geschäftsideen.

Beide Modellreihen verfügen über ein hocheffizientes Filtersystem mit der Option Ion Tec, die auch Blaurauch filtert. Eine weitere Gemeinsamkeit ist die Absaugbrücke. Als Anrichte-, Deko- und Ausgabefläche vergrößert sie den Handlungsspielraum. Die elektronische Steuerung Blanco control macht die Bedienung mit klaren Symbolen leicht und erinnert automatisch an Tausch bzw. Reinigung der Filter.

Die neue Modellreihe Blanco Cook I-flex wurde Anfang Oktober festlich im Betriebswerk Heidelberg präsentiert. 



stats