Digitalisierung

SumUp launcht neues Kassensystem

Neu: Das Kassensystem Lite von SumUp.
Tom Ziora
Neu: Das Kassensystem Lite von SumUp.

Mit dem Kassensystem Lite bietet das Unternehmen ein Point-of-Sale-Produkt für den Einstieg, das speziell auf die Bedürfnisse von Klein- und Kleinstunternehmen zugeschnitten ist. Zudem soll es auch beim Kassensystem Pro in Deutschland verschiedene Verbesserungen und neue Funktionalitäten geben.

Das Kassensystem Lite ist eine sofort einsatzbereite Point-of-Sale-Lösung, die es Händlern ermöglicht, Verkäufe reibungslos umzusetzen, und zwar mit einer Reihe von Schlüsselfunktionen: von der Annahme von Karten- und Barzahlungen über die Organisation des Artikelkatalogs bis hin zur Nachverfolgung der Einnahmen und vielem mehr.  Es geht einher mit kostenloser, vorinstallierter SumUp Point-of-Sale-Software und kommt ohne Abonnementgebühren aus. Das Produkt wurde komplett in-house entwickelt, basierend auf dem Feedback der SumUp-Kunden.

Das neueste Angebot kombiniert proprietäre Hardware – ein spritzwassergeschützter 13-Zoll-Touchscreen mit robustem Standfuß  und ein Kartenlesegerät – mit der benutzerfreundlichen Software von SumUp, und bietet eine einfach zu bedienende Benutzeroberfläche sowie Kompatibilität mit mehreren Druckern und Kassenladen. Händler zahlen einen einmaligen Preis für die Hardware, der zur Markteinführung 199 Euro beträgt; ein monatliches Abonnement ist nicht erforderlich. Das System bietet darüber hinaus Zugang zum gesamten SumUp-Ökosystem mit einer Vielzahl von Produkten – von der Rechnungsstellung bis zum Online-Shop und Geschäftskonto.

In Ergänzung zum Kassensystem Lite bietet das Kassensystem Pro erweiterte Funktionalitäten. Es punktet vor allem mit einem wichtigen USP: das extra Feature für die Buchhaltung. Diese Funktion vereinfacht diesen Vorgang für Händler, da Buchhaltungsberichte direkt aus dem System an die Buchhaltung gesendet werden können. Die Technologie eignet sich für alle Händler gleichermaßen – von kleineren Cafés, Bars oder Shops bis hin zu großen Restaurants. In Deutschland verfügt das Kassensystem Pro zudem über eine TSE-Lösung, ein digitales Kassenbuch und eine DATEV-Schnittstelle. Neue und verbesserte Funktionen wie Remotezugriff und Trinkgeldabrechnung sind ab sofort verfügbar und werden weiter ausgebaut sowie sukzessive an bestehende Kunden ausgerollt. Die Lösungen können grundsätzlich an die Bedürfnisse des Händlers angepasst werden, wenn das Unternehmen wächst und sich weiterentwickelt.

stats